Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 18.9.2018
Foto: Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 18.09.2018 um 15:44:04

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 18.9.2018

Verkehrslage

Wildunfälle
Auf der Gemeindestraße zwischen der Landstraße 149 und Niederlepte kam es am 17.09.2018 gegen 20:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Gemeindestraße, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen Wildtier und Fahrzeug. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Auf der Kreisstraße 2074 ereignete sich am 18.09.2018 gegen 06:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Kreisstraße in Richtung Reinsdorf.  Hierbei kam es zur Kollision mit einem Reh, welches die Fahrbahn querte. Das Wildtier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Am 18.09.2018 gegen 06:15 Uhr kam es auf der Bundesstraße 183 zu einem Verkehrsunfall. Eine 45-jährige Fahrerin eines Pkw Audi befuhr die Bundesstraße in Richtung Gnetsch, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen dem Wildtier und dem Fahrzeug. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.



In Köthen ereignete sich am 18.09.2018 gegen 09:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 29-jährige Fahrerin eines Pkw Opel, ein 79-jähriger Fahrer eines Pkw Nissan und eine 56-jährige Fahrerin eines Pkw Audi befuhren in dieser Reihenfolge die Bundesstraße 185 in Richtung Köthen. Die 29 Jährige und der 79 Jährige mussten ihre Fahrzeuge verkehrsbedingt Halten. Die 56-jährige Fahrerin fuhr auf den Pkw Nissan auf und schob diesen auf den Pkw Opel. Die 29-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt. Alle übrigen Unfallbeteiligten, darunter eine 81-jährige Beifahrerin im Pkw Nissan wurden schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.


Am 18.09.2018 kam es in Bitterfeld-Wolfen zu einem Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Mittelstraße aus Richtung Lindenstraße. Ein 68-jähriger Fahrer eines Pkw Daimler-Benz befuhr die Walther-Rathenau-Straße aus Richtung Bahnhofstraß. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


In Köthen kam es am 18.09.2018 gegen 10:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 70-jähriger Fahrer eines Pkw Daimler-Benz fuhr aus einem Grundstück auf die Leopoldstraße. Ein 46-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Leopoldstraße in Richtung Dessauer Straße. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.


Kriminalitätslage

Einbruch in Wohnung
In Köthen wurde der Polizei am 17.09.2018 ein Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Augustenstraße angezeigt. Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Wohnung ein und entwendeten aus den Räumlichkeiten unter anderem Unterhaltungselektronik. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.


Diebstahl eines Quad
In Tornau vor der Heide entwendeten unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des 18.09.2018 aus einer Toreinfahrt in der Schierstedter Straße ein Quad und luden es auf einen Kleintransporter. Anschließend flüchteten die Täter vom Tatort in Richtung Hinsdorf. Auf der Landstraße 136 am Ortseingang Hinsdorf kollidierte der flüchtige Transporter mit einem Pkw Ford eines 33jährigen Fahrzeugführers, mehreren Leitpfosten, Pflanzpfeilern und einem Grundstückszaun. In der weiteren Folge verließ der unbekannte Fahrer des Transporters pflichtwidrig die Unfallstelle in Richtung Ortsmitte und ist weiterhin flüchtig. Der entstandene Sachschaden des gestohlenen Quad wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Der entstandene Sachschaden des Verkehrsunfalls auf ca. 5.000 Euro.


Diebstahl von Werkzeugen und Arbeitsmitteln
In Köthen entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 17.09.2018 bis zum 18.09.2018 von einer Baustelle an einem Einkaufsmarkt in der Langefelder Straße mehrere Werkzeuge und Arbeitsmittel. Bei dem Diebesgut handelt es sich unter anderem um Akkuschrauber, Schweißgeräte, Heißluftföne und Kabelverteiler. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert.