Skyscraper
Blick hinter die Kulissen
Vor dem Metall-Labor Dr. Adolf Beck, wo immer noch Zeitzeugen an die Geschichte der Chemie in der Region erinnern, ist auf dem Parkplatz der zentrale Festplatz am Tag der offenen Tür.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 21.09.2018 um 15:22:42

Blick hinter die Kulissen

Bitterfeld-Wolfen (red). Am 22. September lädt der Chemiepark von 10 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Beim Familientag können Groß und Klein den 125-Jahre alten Chemiestandort in Bitterfeld-Wolfen, der heute zu den größten und modernsten in Europa gehört, auf Schienen, zu Fuß, mit dem Bus und aus der Luft erkunden.
 
Rund 50 Betriebe im Chemiepark beteiligen sich in diesem Jahr mit Informationsständen und Werksführungen am Tag der offenen Tür. Besucher haben die seltene Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu erfahren, welche vielfältigen Arbeitsplätze und berufliche Perspektiven die chemische Industrie bietet.

Von A wie Anlagenmechaniker, über C wie Chemielaboranten bis W wie Werkfeuerwehrleute – die Einstiegsmöglichkeiten in die Welt der Chemie sind vielseitig.

Jugendliche können sich direkt über Ausbildungsmöglichkeiten informieren oder die Ausbildungsstätten vor Ort kennen lernen. Dazu steht ein Bustransfer bereit, der die Besucher während des gesamten Tages in die fünf Areale des Chemieparks zu den Unternehmen fährt und dort wieder abholt.

Was produzieren die Unternehmen? Wie sieht der Arbeitsalltag in den Betrieben aus? Welche Fachkräfte suchen die Firmen am Standort? Am Tag der offenen Tür dürfen Besucher neugierig sein. Spielerisch erlebbar wird die Chemie bei Experimenten und Vorführungen, die einige Unternehmen in ihren Produktionsstätten und Laboren anbieten, so wie zum Beispiel Miltitz Aromatics, Hersteller von Duft- und Aromastoffen.

Ihre Tore zur Besichtigung öffnen u.a. Bayer Bitterfeld und die benachbarten Unternehmen auf dem Werksgelände von Bayer, darunter DOW, IAB Ionenaustauscher GmbH (Lanxess), Hi-Bis GmbH. Neben Betriebsbesichtigungen in der Aspirinfabrik oder beim Lackharzhersteller Allnex wird vor Ort vor allem über die Ausbildung in den Chemiebetrieben informiert.

Rundherum laden Aktivitäten wie Sicherheitstraining mit dem Überschlagsauto, Oldtimer-Show, Fotobox, Glücksrad und Bühnenprogramm zum Mitmachen ein.

Beim Spezialchemie-Unternehmen Evonik dreht sich alles um das Motto Sicherheit. Die AkzoNobel Industrial Chemicals GmbH stellt den Besuchern die moderne Chlorproduktion vor. Envia THERM und PD energy zeigen ihre umweltfreundlichen Strom- und Dampferzeugungsanlagen.

Wer die Funktionsweise eines modernen Klärwerkes kennen lernen will, sollte das Gemeinschaftsklärwerk Bitterfeld-Wolfen besuchen.

Den Chemiepark bei Rundfahrten entdecken
Einen guten Überblick über den gesamten Standort und die Veränderungen der letzten Jahre geben die rund einstündigen Rundfahrten mit Reisebussen oder Zügen der Regiobahn Bitterfeld Berlin (RBB).

Ortskundige Mitarbeiter des Chemieparks begleiten die Fahrten und informieren über die Unternehmen und ihre Besonderheiten. Rund 39 Kilometer lang ist das Gleisnetz, das die RBB auf dem Gelände des Chemieparks unterhält.

Wer die Chemieregion aus der Vogelperspektive kennenlernen möchte, kann einen Rundflug mit dem Helikopter chartern. Schwindelfrei sollte sein, wer einen tollen Ausblick über den Chemiepark von der Hebebühne aus 20 Meter Höhe genießen möchte.

Toben und Schlemmen auf dem Festplatz
Auf einem zentralen Festplatz (Parkplatz vor dem Metall-Labor in der Zörbiger Straße im Areal E) lädt ein ganztägiges Bühnenprogramm zu einem Besuch ein. Durch den Tag begleitet Moderator Ted Stanetzky und stellt neben dem Programm die rund 25 Unternehmen vor, die sich mit ihren Ständen auf dem Festplatz präsentieren.

Mit dabei sind u. a. ABS Lieder GmbH, Gas & More Dessau, Guardian Flachglas, Silicon Products, Linde Gas, Randstad, TGZ, Hanwha Q Cells Gmbh und viele mehr. Für Stimmung sorgt die Liveband Mylestone, die nicht nur Klassikern der Musikgeschichte neues Leben einhauchen.

Ein Kinderprogramm, Aufführungen von regionalen Tanz- und Sportvereinen, Hüpfburgen und Tischkicker werden kleine und große Besucher begeistern. Zur Stärkung gibt es Leckereien vom Grill, aber auch erfrischende Fruchtcocktails und Eisspezialitäten.  Und mit etwas Glück nehmen Teilnehmer der Firmen-Rallye, ein Gewinnspiel der Firmen im Chemiepark, einen Preis mit nach Hause.

Information
Weitere Informationen gibt es zum Thema im Internet unter www.125-jahre-chemieregion.de
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt