Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 27.-29.10.2018
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 29.10.2018 um 16:37:58

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 27.-29.10.2018

Verkehrslage
 
Am 26.10.2018 um 14:38 Uhr kollidierte die 57jährige Fahrzeugführerin eines PKW Ford in der Töpferbergstraße in Aken beim Anfahren von dem rechten Fahrbahnrand mit dem passierenden 38jährigen Fahrzeugführer eines PKW Skoda. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am 26.10.2018 um 14:45 Uhr kollidierte der 19jährige Fahrzeugführer eines PKW Audi in Bitterfeld in der Niemegker Straße beim Einfahren in eine Parklücke mit einen geparkten PKW Skoda. Der Fahrzeugführer des PKW Skoda war nicht vor Ort. Der Sachschaden beträgt 1200,-€.

Am 26.10.2018 um 19:23 Uhr befuhr die 51jährige Fahrzeugführerin eines PKW BMW in Aken die Köthener Landstraße aus Richtung Osternienburg. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Reh, welches plötzlich die Fahrbahn überquerte. Das Reh verendete an der Unfallstelle und wurde durch einen Jagdpächter geborgen.

Am 27.10.2018 um 00:39 Uhr befuhr die 44jährige Fahrzeugführerin eines PKW VW die L147 aus Pfaffendorf kommend in Richtung Gröbzig. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Hasen, welcher plötzlich die Fahrbahn überquerte. Der Sachschaden beträgt 150,-€.

Am 27.10.2018 um 02:30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den 45jährigen Fahrzeugführer eines PKW Opel in der Straße Am Theater in Bitterfeld, welcher zuvor durch eine unsichere Fahrweise auffiel. Während der Verkehrskontrolle konnte in der Atemluft des Fahrzeugführers Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Im Revierkommissariat Bitterfeld wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Am 27.10.2018 um 03:20 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den 30jähringen Fahrzeugführer eines PKW Opel in der Straße An der Rüsternbreite in Köthen. Es besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer zum Zeitpunkt der Verkehrskontrolle unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Am 27.10.2018 um 06:16 Uhr befuhr der 45jährige Fahrzeugführer eines PKW VW die B183 von Gnetsch nach Prosigk. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Reh, welches plötzlich die Fahrbahn überquerte. Das Reh verendete an der Unfallstelle und wurde durch einen Jagdpächter geborgen.

Am 27.10.2018 um 09:30 Uhr stellte der Besitzer des in der Franzstraße in Köthen geparkten PKW Skoda eine Beschädigung an seinem Fahrzeug fest. Der Unfallverursacher verließ zuvor pflichtwidrig den Unfallort. Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiterhin an.  Der Sachschaden beträgt 300,-€.

Am 27.10.2018 um 10:05 Uhr befuhr die 67jährige Fahrzeugführerin eines PKW VW die Dorfstraße in der Absicht, den Kreuzungsbereich der L 142 in Richtung Lennewitz zu überqueren. Dabei kollidierte sie mit dem 77jährigen Fahrzeugführer eines PKW Jeep, welcher die vorfahrtsberechtigte L 142 befuhr und durch den Zusammenstoß die Fahrbahn verließ und auf einer angrenzenden Grünfläche zum Stehen kam. Die 76jährige Beifahrerin im PKW Jeep wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt
12000,-€. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Am 27.10.2018 um 22:05 Uhr konnten die Polizeibeamten durch einen Bürgerhinweis im Meilendorfer Weg in Köthen einen stark alkoholisierten 17jährigen Fahrradfahrer feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 2,00 Promille. Im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld wurde im Beisein seines Vormundes eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Ein Strafverfahren wurde eröffnet und die Weiterfahrt untersagt.

Am 27.10.2018 um 22:05 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten in der Lohmannstraße in Köthen einen 58jährigen Fahrradfahrer, da seine Beleuchtungseinrichtungen am Fahrzeug defekt waren. Bei der Verkehrskontrolle konnte bei dem Fahrzeugführer starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert in Höhe von 1,73 Promille. Im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt. Eine polizeiliche Überprüfung brachte hervor, dass gegen den Fahrzeugführer ein offener Untersuchungshaftbefehl vorliegt. In Folge dessen wurde die Person festgenommen. Am 28.10.2018 erfolgte eine Vorführung bei dem zuständigen Bereitschaftsrichter.  

Am 28.10.2018 um 02:40 Uhr wurde ein 46jähriger Fahrzeugführer eines PKW Audi in der Bismarckstraße in Bitterfeld kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde bekannt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.


Der 27-jährige Fahrer eines Ford befuhr am 28.10.2018 die K 2076 Prosigk in Richtung Cosa. Gegen 19:31 Uhr kreuzte ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh lief weiter. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf 2.000 Euro geschätzt.
 
Die 49-jährige Fahrerin eines PKW Citroen befuhr am 28.10.2018 gegen 21:25 Uhr die Stakendorfer Straße im Ortsteil Thalheim in Richtung Kreisverkehr. Ein Reh kreuzte die Straße von rechts nach links. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß weiter. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.
 
Der 48-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr am 29.10.2018 gegen 04:47 Uhr die L63 Aken in Richtung Dessau. Ein Reh kreuzte die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.
 
Der 59-jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr am 29.10.2018 gegen 04:50 Uhr die B100 aus Richtung Gossa in Richtung Schlaiz. Ein Rehwild kreuzte die Fahrbahn. Trotz einer Bremsung konnte der Zusammenstoß nicht vermieden werden. Das Reh wurde nicht aufgefunden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.
 
Die 54-jährige Fahrerin eines Fiat befuhr am 29.10.2018 gegen 06:35 Uhr die B184 aus Bobbau kommend in Richtung Dessau. Kurz hinter der Einmündung zur Ortschaft Marke kreuzte ein Reh die Fahrbahn von links kommend. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.
 
Der 54-jährige Fahrer eines Renault befuhr am 29.10.2018 gegen 06:55 Uhr die B100 aus Richtung Gossa in Richtung Gröbern. Kurz nach dem Ortsausgang Gossa überquerte ein Reh die Fahrbahn von rechts nach links. Es kam zum Zusammenstoß. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.
 
Die 26-jährige Fahrerin eines Mitsubishi befuhr am 29.10.2018 gegen 07:00 Uhr die Brehnaer Straße im Ortsteil Bitterfeld in Richtung Halle. Auf Höhe der Landsberger Straße überquerte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Es entstand Sachschaden von ca. 800 Euro. Das Reh konnte nicht aufgefunden werden.
 
Am 29.10.2018 gegen 07:00 Uhr befuhr der 18-jährige Fahrer eines PKW Ford die K 2077 von Rosefeld kommend in Richtung Libbesdorf. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.
 
Die 71-jährige Fahrerin eines Dacia sowie die 29-jährige Fahrerin eines Peugeot befuhren am 29.10.2019 hintereinander die L55 von Loburg kommend in Richtung Lindau. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten beide Fahrzeuge beim Überholvorgang des Peugeots. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro.
 
Die 46-jährige Fahrerin eines Kraftomnibusses befuhr am 29.10.2018 gegen 07:39 Uhr die Dessauer Straße in Richtung Jeversche Straße in Zerbst. Aus bislang unbekannter Ursache kollidierte sie auf Höhe der Hausnummer 23 mit dem Außenspiegel eines dort parkenden Fahrzeugs.
 
Der 76-jährige Fahrer eines Volkswagen sowie der 50-jährige Fahrer eines Ford befuhren am 29.10.2018 gegen 10.00 Uhr die Wiesenstraße im Ortsteil Bitterfeld mit der Absicht nach links in die Bismarkstraße einzubiegen. Der Fahrer des Ford musste verkehrsbedingt halten. Der Fahrer des Volkswagen fuhr in der Folge auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.
 
Kriminalitätslage
 
Am 26.10.2018 um 16:31 Uhr wurden Polizei- und Rettungskräfte zu einem brennenden leerstehenden Objekt in der Glück-Auf-Straße in Bitterfeld gerufen. In dem Objekt „Alte Bäckerei“ wurde durch unbekannte Täter diverser Müll in Brand gesetzt. Die Kammeraden der Feuerwehr waren mit vier Einsatzfahrzeugen zur Brandbekämpfung vor Ort und konnten das Feuer zügig löschen. Die Kriminalpolizei nahm die Brandermittlungen auf.

Im Zeitraum vom 26.10.2018, 12:00 Uhr bis zum 27.10.2018, 10:45 Uhr drangen unbekannte Täter unbefugt in ein Mehrfamilienhaus in der Straße der Völkerfreundschaft in Wolfen ein. Die Täter öffneten gewaltsam drei Kellerabteile und entwendeten Haushaltsgegenstände. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 375,-€.


Im Zeitraum vom 26.10.2018, 18:30 Uhr bis zum 27.10.2018, 10:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter in der Haselopstraße in Zerbst einen Rollator, welcher durch den Besitzer über Nacht im Hausflur eines Mehrfamilienhauses abgestellt wurde.

Am 27.10.2018 entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum von 00:05 Uhr bis 13:00 Uhr in der Straße Wegeberg in Zerbst ein vor Diebstahl gesichertes E-Bike aus dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses.

Am 28.10.2018 konnten die Polizeibeamten im Rahmen der Streifentätigkeit in der Humboldtstraße in Bitterfeld einen PKW VW  mit einer zerschlagenen Fensterscheibe an der Fahrertür feststellen. Die 22jährige Fahrzeugnutzerin konnte zügig ermittelt und kontaktiert werden. Nach einer Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges durch die Fahrzeugnutzerin wurde bekannt, dass unbekannte Täter gewaltsam in den PKW eindrangen und das Portemonnaie der Fahrzeugnutzerin entwendeten. Insgesamt wurden durch die unbekannten Täter im Nahbereich des Tatortes drei Fahrzeuge angegriffen und in der Folge persönliche Gegenstände entwendet.

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht vom 27.10.2018 zum 28.10.2018 einen Holzbriefkasten in der Güstener Straße in Köthen. Der Briefkasten befand sich in einem frei zugänglichen Vorgarten. Zur Schadenshöhe liegen derzeit keine Informationen vor.
 
Zwischen dem 26.10.2018 und dem 28.10.2018 wurde in der Semmelweisstraße in Bitterfeld-Wolfen die Scheibe eines Kraftfahrzeugs zerstört. Unbekannte Täter gelangten so in das Fahrzeug und entwendeten eine Mappe mit Inhalt.
 
Zwischen dem 27.10.2018 und dem 28.10.2018 wurde am Töpferwall in Bitterfeld-Wolfen die Scheibe eines PKW zerstört. Die unbekannten Täter entwendeten ein Portemonnaie samt Inhalt, welches nicht sichtbar im Fahrzeug lag. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
 
In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, keine Wertgegenstände im Auto liegen zu lassen. Lassen sie auch nichts im Fahrzeug zurück, was den Eindruck erweckt, es könnten sich Wertgegenstände darin befinden.
 
Zwischen dem 26.10.2018 und dem 29.10.2018 verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Bürozimmer im Friedrich-Wöhler-Ring im Ortsteil Bitterfeld. Dabei zerstörten die unbekannten ein Fenster. Neben dem Sachschaden wurde eine Geldkassette entwendet.
 
In der Nacht von Sonntag, den 28.10.2018 zum Montag, den 29.10.2018 verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Privatgrundstück in der Straße Wunderburg im Ortsteil Wolfen. Dort entwendeten sie 25 Meter Stromkabel.
 
Am 28.10.2018 stellte die Fahrerin eines Fiat ihren Wagen ordnungsgemäß in der Rüsternbreite in Köthen ab. Am 29.10.2018 stellte sie fest, dass unbekannte Täter den Seitenspiegel beschädigt haben. Nach ersten Ermittlungen, wird nicht von einem Verkehrsunfall ausgegangen. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde gefertigt.
 
Am 29.10.2018 zwischen 12:00 Uhr und 12:15 Uhr befand sich die Geschädigte zum Einkaufen in einem Einkaufsmarkt in Aken. Während des Einkaufes hing ihre Handtasche über dem Einkaufswagen. Unbekannte Täter entwendeten aus der Handtasche in einem unbeobachteten Moment das Portemonnaie samt Inhalt. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang Wertgegenstände beim Einkaufen niemals unbeobachtet zu lassen. Handtaschen und Geldbörsen sollten immer an der Person behalten werden.
 
Am 28.10.2018 in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 20:45 Uhr entwendeten unbekannte Täter ein Moped der Marke Simson in der Farbe rot. Dieses war in der Berthold-Brecht-Straße im Ortsteil Wolfen abgestellt. Wer Informationen zum Verbleib des Fahrzeugs machen kann, wird gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
 
sonstiges
 
In den Abendstunden des 28.10.2018 wurden Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt der Fahrzeugbeschaffenheit im Stadtgebiet Köthen durchgeführt. Es konnten insgesamt 9 Fahrzeuge festgestellt werden, die einen Mangel aufwiesen. Die Fahrzeugführer sind nun verpflichtet, die Mängel abzustellen.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt