Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 27.-28.2.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 28.02.2019 um 14:27:28

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 27.-28.2.2019

Verkehrslage

Mit einem Reh kollidierte ein 40-jähriger Fahrer als er am 26.02.2019 gegen 19:10 Uhr mit seinem Pkw Mazda die Landstraße 73 zwischen Köthen und Großpaschleben befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Mit einem Fuchs kollidierte ein 56-jähriger Fahrer als er am 27.02.2019 gegen 06:25 Uhr mit seinem Pkw Mercedes in der Ortslage Altjeßnitz die Roßdorfer Straße befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Tier verschwand im angrenzenden Gebüsch.

Geschwindigkeitskontrollen
Am 26.02.2019 wurde in Zerbst in der Zeit von 15:45 Uhr bis 17:45 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in der Roßlauer Straße durchgeführt. Hierbei konnten acht Fahrzeugführer festgestellt und angehalten werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h nachweislich überschritten. „Spitzenreiter“ war ein Pkw Fahrer, der mit 78 km/h gemessen wurde.

Am 26.02.2019 wurde in den späten Nachmittagsstunden im Ortsteil Fernsdorf, in der Lange Straße, vor einer Kindertagesstätte eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei wurden bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h sechs Verstöße festgestellt. Ein Fahrzeugführer fuhr mit 53 km/h in die Messstelle.

Im Ortsteil Zörbig kam es am 27.02.2019 gegen 13:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 74-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Opel rückwärts aus seinem Grundstück auf die Radegaster Straße. Dabei übersah er den Pkw VW einer 50-jährigen Fahrerin, welche die Radegaster Straße in Richtung Stadtmitte befuhr. Es kam zur Kollision beider Pkw. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.500 Euro geschätzt.

Auf der Bundesstraße 185 ereignete sich am 28.02.2019 gegen 07:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Fahrer eines Pkw VW Crafter sowie ein 18-jähriger Fahrer eines Pkw VW Golf befuhren hintereinander die B 185 in Richtung Köthen. Auf Höhe des Rosefelder Weges entschloss sich der 18-Jährige, den vor ihn fahrenden VW Crafter zu überholen. Als beide Fahrzeuge fast auf gleicher Höhe waren, zeigte der 54-jährige Fahrer an, dass er nach links abbiegen wolle. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf ca. 7.500 Euro geschätzt. 


Kriminalitätslage

Diebstahl
Am 27.02.2019 gegen 10:45 Uhr wurde durch den Eigentümer ein Einbruch in seiner Garage in Wolfen, in der Auenstraße, festgestellt. Bislang unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt und entwendeten diverse Kleinwerkzeuge sowie Schmierstoffe. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.

Kellereinbrüche
Am 27.02.2019 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter in Bitterfeld, aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses im Ratswall ein gesichertes 26er  Damenfahrrad entwendet haben. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.

Am 27.02.2019 wurde der Polizei ein weiterer Fahrraddiebstahl angezeigt. Der Geschädigte stellte sein 28er Damen E-Bike am 26.02.2019 im Fahrradständer vor einem Einkaufsmarkt in Bitterfeld, in der Anhaltstraße ab und sicherte es mittels Seilschloss. Nach seinem Einkauf, gegen 18:15 Uhr, musste er feststellen, dass sein E-Bike entwendet wurde. Der Stehlschaden wurde mit ca. 800 Euro angegeben.

Im Ortsteil Sandersdorf, im Ring der Chemiearbeiter, drangen noch Unbekannte in der Zeit vom 25.02.2019 bis zum 27.02.2019, gewaltsam in einen Keller ein und entwendeten diverse Angeln samt Zubehör. Der Gesamtschaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Einbruch in Gartenlaube
Am 27.02.2019 gegen 14:00 Uhr wurde ein Einbruch in eine Gartenlaube in Köthen, in der Fasanerieallee, festgestellt. Bislang unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zur Laube sowie zum Geräteschuppen und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach bisherigen Angaben wurden ein Rasenmäher und eine Kabeltrommel gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Brand
Am 27.02.2019 gegen 18:00 Uhr wurden die Polizei und die Feuerwehren aus Zörbig und Sandersdorf in den Thomas-Müntzer-Weg in Zörbig alarmiert. In einer ehemaligen, leerstehenden LPG Kartoffelhalle, war aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen löschen und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindern. Eine Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.




 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt