Skyscraper
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 12.04.2019 um 16:14:37

In der Wohnstube des Oldtimerschraubers

Bitterfeld-Wolfen (red). In diesem Jahr begeben sich die Reporter auf eine Reise an Orte, die gewöhnlich, außergewöhnlich und ungewöhnlich sind.

Der aktuelle Ort zum Sonntag ist die Oldtimergarage von Robert Jünger.

Der Frühling nimmt so langsam richtig Fahrt auf und einige Freunde des alten Bleches haben ihre Schätze schon wieder rausgeholt oder stehen kurz vor dem Start in die Oldtimersaison 2019. Und nachdem Robert Jünger im letzten Jahr schon den Lesern seinen 1959er Wartburg 311 deluxe präsentierte, zeigte sich dass es über seine sehr originelle Garage sehr viel mehr zu berichten gibt. Denn wo sonst ein Oldtimer „übernachtet“ gleicht sie eher einem alten Wohnzimmer.

Wenn man diese kultige aufgeräumte Garage betritt, bemerkt man sofort, dass sie mit Teppich ausgelegt ist und dass dort alte Möbelstücke zu finden sind, welche einst die Wohnstube von Oma und Opa schmückten. „Den alten Küchenschrank und die schöne alte vor allem stabile Werkbank mit Schraubstock habe ich so vom Vorbesitzer übernommen. Der wollte eigentlich das schon vorhandene Inventar ausräumen, dies konnte ich glücklicherweise noch verhindern“, erzählt Oldtimerfan Robert Jünger.

Der Bitterfeld-Wolfener ist stellvertretender Vereinsvorsitzender von der Oldtimergemeinschaft Wolfen e.V.  und natürlich Liebhaber von Fahrzeugen der älteren Generation.

Das spiegelt sich in seiner Garage vollkommen wider.   „Weiter hatte ich mir von einem Kumpel einen alten Glasvitrinenschrank aus den 50-er Jahren besorgt bzw. vor dem Sperrmüll gerettet. In der Vitrine stehen unter anderem alte Biergläser, Orden  oder Bücher von alten Fahrzeugen“, sagt der Kultgaragenbesitzer weiter.

„Wenn es bei der Schrauberei mal klemmt und nicht weiter geht, sorgt ein Spielautomat aus den neunziger Jahren für den Zeitvertreib. Den habe ich mir relativ günstig über eine Verkaufsplattform für Dinge aller Art besorgt. Das Gerät funktioniert sogar noch mit D-Mark und der Besitzer war glaube froh, einen Abnehmer für sein Gerät gefunden zu haben“, grinst Robert Jünger.

„Nicht zu vergessen vom Inventar ist ein alter Kaugummiautomat, ein DDR-Radio  RFT Prominent De Luxe 210, welches immer noch für Musik sorgt, ein alter Flaschenzug und natürlich Werkzeug und vieles mehr komplettieren das Gesamtbild meiner Garage. Trotzt der Einrichtung bietet sie zudem noch super Platz zum Schrauben. Der Fantasie sind halt keine Grenzen gesetzt. Ich bin mir sogar sicher, es wird Leute geben, die ihre Garage auch zur Wohnstube verwandelt haben, allerdings nach ihren Wünschen“, so Kultgaragenbesitzer abschließend.
In der Wohnstube des Oldtimerschraubers
In der Wohnstube des Oldtimerschraubers
In der Wohnstube des Oldtimerschraubers
In der Wohnstube des Oldtimerschraubers
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt