Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.5.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 10.05.2019 um 13:54:19

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.5.2019

Verkehrslage
 
Am 09.05.2019 gegen 12:00 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.
Die 76- jährige Fahrerin eines PKW Renault befuhr die L 136 aus Richtung Köthen und beabsichtigte, nach links in die K 2083 in Richtung Zehringen einzubiegen. Im Abbiegevorgang verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit 2 Straßenschildern. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt, der Sachschaden wird auf 2000,- € geschätzt.
 
Am 09.05.2019 12:45 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen auf einem Parkplatz in der Zörbiger Straße eine Verkehrsteilnehmerin leicht verletzt.
Die 81- jährige Fahrerin eines PKW VW kollidierte beim Ausfahren aus einer Parklücke mit einem Absperrgitter. Sie wurde leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 10.000,- €.
 
Mehrere Wildunfälle
Am 09.05.2019 gegen 22:30 Uhr kam es in Sandersdorf- Brehna zu einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung.
Der 55- jährige Fahrer eines PKW Seat kollidierte auf der K 2058 zwischen B 100 und Glebitzsch mit einem Reh. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,- €.
 
Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- € entstand  am 09.05.2019 gegen  23:00 Uhr bei einem Wildunfall, ebenfalls in Sandersdorf- Brehna, auf der K 2056 zwischen Thalheim und Sandersdorf. Der 44- jährige Fahrer eines PKW Audi konnte einen Zusammenstoß mit einem Reh nicht mehr verhindern.
 
Am 10.05.2019 gegen 06:00 Uhr waren im Südlichen Anhalt gleich 2 Fahrzeuge an einem Wildunfall beteiligt.
Die 39- jährige Fahrerin eines PKW Mazda befuhr in Gröbzig die Hallesche Straße in Richtung der Schule. Etwa 200 Meter vor der Schule kam es zur Kollision mit einem Reh. Durch den Aufprall wurde das Tier in den Gegenverkehr, in die Frontscheibe eines Kleintransporters, geschleudert. Das Reh verschwand im angrenzenden Gebüsch, der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 1500,- €.
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am 09.05.2019 zwischen 10:45 Uhr und 11:45 Uhr wurde in Raguhn- Jeßnitz in der Wittenberger Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden 15 Fahrzeuge gemessen, davon überschritt ein Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Dies wurde  mit einem Verwarngeld geahndet.
 
Kriminalitätslage
 
Kellereinbruch
In den Nachtstunden zum 09.05.2019 wurde in einen Kellerraum in Zerbst in der Breiten Straße eingebrochen. Es wurde Geschirr und Getränke gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100,- €.
 
Einbruch in einen Lebensmittelmarkt
In den frühen Morgenstunden des 10.05.2019 drangen in Raguhn- Jeßnitz in der Mühlstraße bislang unbekannte Täter gewaltsam in einen Lebensmittelmarkt ein. Im Gebäude wurden verschiedene Warenträger beschädigt. Zum Diebesgut liegen derzeitig noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen dauern an.
 
Diebstahl von metallischem Wertstoff
Am 10.05.2019 wurde in Bitterfeld- Wolfen, OT Greppin, auf dem Gelände des Chemieparks Kabel gestohlen. Unbekannte hatten einen Maschendrahtzaun aufgeschnitten und von einem Firmengrundstück mehrere Meter Kabel gestohlen. Der Schaden wird mit ca. 1700,- € beziffert.
 
Zeugenaufruf
Am 04.05.2019 gegen 00:05 Uhr soll es am Bahnhof in Köthen zwischen mehreren Personen zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein.
Im Rahmen eines polizeilichen Einsatzes konnte ein 23- jähriger und ein 30- jähriger Deutscher aus dem LK Anhalt- Bitterfeld festgestellt werden, die im Verdacht stehen, eine dort anwesende, mehrköpfige Personengruppe ausländischer Studenten volksverhetzend beleidigt zu haben.
Der polizeiliche Staatsschutz des Polizeireviers Anhalt- Bitterfeld hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen, bereits erste Zeugen ermittelt und vernommen. Die Ermittlungen dauern an.
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftat.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt- Bitterfeld in Köthen in der Friedrich- Ebert- Straße 39, Tel. 03496/426-0 oder per E-Mail: efuest.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Brand
Am 10.05.2019 gegen 08:20 Uhr wurde ein Wohnungsbrand in Köthen in der Bandhauerstraße gemeldet. Es kam die FFW Köthen mit 6 Kameraden zum Einsatz. Nach dem Löschangriff stellte sich heraus, dass sich die Brandausbruchsstelle sich in der Küche befindet. Die gesamte Wohnung wurde durch Rauchgase in Mitleidenschaft gezogen. Während des Brandes befanden sich keine Personen in der Wohnung. Die Ermittlungen dauern an.
 

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt