Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.7.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 09.07.2019 um 16:51:32

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.7.2019

Verkehrslage
 
Am 08.07.2019 gegen 15:30 Uhr kollidierte in Zörbig, OT Salzfurtkapelle, der 18- jährige Fahrer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit einem auf der L 141 abgestellten Anhänger eines  Markierungsfahrzeugs. Der Unfall passierte als die Zugmaschine von der Halleschen Straße auf die L 141 einbog. Der Schaden beträgt ca. 3500,- €.
 
Am 09.07.2019 01:50 Uhr ereignete sich in Zörbig ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung.
Der 51- jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die L 143 zwischen Großzöberitz  und Zörbig als ein Reh versuchte, die Fahrbahn zu queren. Es kam zum Zusammenstoß, der Sachschaden wird mit etwa 2000,- € beziffert.
 
Am 09.07.2019 gegen 05:43 Uhr kam es in Zerbst ebenfalls zu einem Wildunfall.
Der 38- jährige Fahrer eines PKW Dacia war auf der L 55 in Richtung Lindau unterwegs als es zum Zusammenstoß mit einem Wildschwein kam. Der Schaden am Auto wird auf 2000,- € geschätzt.  
 
Am 09.07.2019 gegen 01:00 Uhr verendete nach einem Wildunfall ein Reh. Der 64- jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi kollidierte auf der Straße K 2097 zwischen Köthen und Maxdorf mit dem Tier. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 3000,- €. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
 
Tatverdächtiger gestellt
Am 08.07.2019 gegen 19:00 Uhr wurde in Sandersdorf- Brehna, Am Markt, ein auffällig fahrender PKW gestoppt und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der PKW nicht zugelassen und nicht pflichtversichert ist. Der Fahrer ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weiterhin sind die Eigentumsverhältnisse des Fahrzeuges nicht geklärt, sodass zunächst der Schlüssel sichergestellt wurde. Gegen den 18- jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Kriminalitätslage
 
Diebstahl
Am 08.07.2019 wurde der Polizei der Diebstahl einer Stichsäge und eines leeren Werkzeugkoffers  mitgeteilt.
Der Geschädigte hielt sich in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Zerbst in der Teufelsbreite auf und führte dort Handwerkerarbeiten durch. Zum Sägen ging er nach draußen vor das Haus. Dort ließ er auch kurzzeitig seine Säge liegen. Als er nach etwa 15 Minuten wieder dorthin kam, waren seine Säge und ein Koffer verschwunden. Der Schaden beträgt ca. 400,- €. Die Ermittlungen dauern an.
 
Versuchter Einbruch
Am 08.07.2019 wurde festgestellt, dass Unbekannte versuchten, in Zerbst, Markt, eine Tür zu einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln. Die Täter konnten die Tür nicht öffnen.  Der Schaden beläuft sich auf ca. 100,- €.
 
Diebstahl
Am 08.07.2019 wurde durch Anzeigenerstattung bekannt, dass in Zerbst in der Straße „Worthen“ aus einem Geräteschuppen ein Fahrrad sowie 2 elektrische Gartengeräte gestohlen wurden. Der Schaden ist noch nicht bekannt.
 
Diebstahl eines Kraftrades
Am 08.07.2019 wurde der Diebstahl eines Kraftrades Honda bemerkt. Das Fahrzeug befand sich in einer verschlossenen Garage eines Garagenkomplexes in Köthen in der Wülknitzer Straße. Der Schaden wurde vom Geschädigten mit 3500,- € angegeben.