Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 11.-12.9.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 12.09.2019 um 14:17:36

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 11.-12.9.2019

Verkehrslage
 
Sachschaden in Höhe von ca. 8000,- € entstand bei einem Verkehrsunfall am 10.09.2019 gegen 08:00 Uhr in Köthen.
Die 42- jährige Fahrerin eines PKW Fiat stieß beim Abbiegen aus der Zimmerstraße links in die Ludwigsstraße mit einem PKW Skoda zusammen. Dessen 40- jähriger Fahrer fuhr in der Ludwigsstraße.
 
Am 10.09.2019 gegen 10:30 Uhr kam es in Zerbst in der Breiten Straße nach einem Fehler beim Fahrspurwechsel zwischen einem PKW Opel eines 71- jährigen Fahrers und einem Kleintransporter eines 51- jährigen Fahrers zu einer Kollision. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2500,- €.
 
Am 10.09.2019 gegen 11:15 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Sandersdorf- Brehna ein Radfahrer schwer verletzt.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 65- jährige Fahrer eines PKW VW die Thalheimer Straße und bog in der Folge nach links in die Straße „Platz des Friedens“ ein. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit einem 71- jährigen Radfahrer. Dieser wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden wurde auf 5000,- € geschätzt, die Ermittlungen dauern an.
 
Am 10.09.2019, 17:00 Uhr, ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.
In der Zeppelinstraße kollidierten der 60- jährige Fahrer eines PKW Renault und der 51- jährige Fahrer eines PKW Peugeot. Der Schaden wird mit insgesamt etwa 8000,- € beziffert.
 
Am 10.09.2019 gegen 17:10 Uhr kam es in Köthen zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kind.
Die 62- jährige Fahrerin eines PKW Opel befuhr die Augustenstraße. Auf der Kreuzung zur Friedrichstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem PKW Mercedes- Benz. Dessen 37- jähriger Fahrer war auf der Friedrichstraße stadtauswärts unterwegs. Beim Zusammenprall wurde ein 3- jähriges Kind im Opel leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8000,- €.
 
Am 10.09.2019 gegen 21:00 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 55- jährige Fahrerin eines PKW VW Golf die Lelitzer Straße und beabsichtigte, die B 6n zu überqueren. Die 29- jährige Fahrerin eines PKW VW Lupo befuhr die B 6n in Richtung Bernburg. Im Kreuzungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge. Die Fahrerin des PKW Golf wurde schwer, die des PKW Lupo wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wurde zunächst auf 6000,- € geschätzt. Während des Ereignisses war die Lichtzeichenanlage in Betrieb. Die Ermittlungen, insbesondere zur Unfallursache, dauern an.
 
Am 11.09.2019 gegen 07:30 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall im Südlichen Anhalt ein Sachschaden von etwa 4000,- €.
Der 18- jährige Fahrer eines PKW Mazda befuhr die Verbindungsstraße zwischen Großbadegast und der L 136 in Richtung Zehringen. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 11.09.2019 wurde gegen 08:00 Uhr nach einem Zeugenhinweis im Südlichen Anhalt auf der Landstraße zwischen Tornau und Hinsdorf der betreffende PKW festgestellt. Nachdem die Fahrerin ihr Fahrzeug verlassen hatte, wurde im Gespräch  Alkohol wahrgenommen.
Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen die 57- jährige Frau eingeleitet.

Zeugenaufruf – beschädigter Pkw gesucht
11.09.2019, ca. 10:45 Uhr – 11:00 Uhr
Am 11.09.2019 gegen 10:45 Uhr parkte ein bisher nicht näher bezeichneter PKW in Köthen in der Straße Hinter der Mauer am rechten Fahrbahnrand (mit dem hinteren Teil des Fahrzeuges schräg zur Fahrbahn). Vor diesem PKW befand sich eine freie Parklücke, in die ein 75-jähriger Fahrer eines PKW VW Bora einparken wollte. Beim Vorbeifahren streifte der Fahrer des VW Bora den anderen PKW, wodurch Sachschaden entstand. Dann fuhr er rückwärts in die Parklücke und begutachtete den Schaden. Nachdem er kurzzeitig dringend den Unfallort verlassen musste, kehrte er zurück zum Unfallort. Da war allerdings der geschädigte PKW bereits nicht mehr am Unfallort.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- EUR.

Es wird darum gebeten, dass sich  Personen, insbesondere auch der/die Fahrzeugführer/-in des geschädigten PKW, sofern  sachdienliche Hinweise zur Aufklärung gegeben werden können, beim  Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 melden.
Es kann auch die E- Mail Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.


Am 11.09.2019 gegen 16.55 Uhr rangierte ein 30-jähriger Fahrer eines VW-Transporters in Zerbst/Anhalt, Am Teufelstein, und schädigte dabei durch Außer-Acht-Lassen der im Straßenverkehr erforderlichen Sorgfalt einen dort parkenden VW Golf. Eine Sachschadenhöhe ist bisher nicht bekannt.


Auf der K 2057 fuhr eine 46-jährige Fahrerin eines PKW VW Golf am 11.09.2019 gegen 20:16 Uhr aus Richtung Ramsin in Richtung Zscherndorf. Während dieser Fahrt überquerte ein Reh die Fahrbahn und es kam zur Kollision. Das Reh verendete am Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von polizeilich geschätzten  3.000,- EUR.

In den frühen Morgenstunden des 12.09.2019, gegen 00:35 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Fahrer eines PKW VW Golf auf der L 138 aus Richtung Roßdorf in Richtung Muldenstein. Auf dieser Strecke überquerte eine Katze die Fahrbahn und es kam zur Kollision. Die Katze verendete am Unfallort. es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- EUR.


Ein 55-jähriger Fahrer eines PKW Isuzu befuhr am 12.09.2019 gegen 06:15 Uhr die K 2036 aus Richtung B 107 in Richtung Krina. Ca. 2 km vor der OL Krina überquert ein Wildschein die Fahrbahn und es kommt zur Kollision. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle. Über die Schadenshöhe wurden bisher keine Angaben gemacht.


Eine 23-jährige Fahrerin eines PKW Ford befuhr am 12.09.2019 gegen 06:40 Uhr die K 2072 aus Richtung Cattau in Richtung Wieskau. Plötzlich überquerte ein Rehwild die Fahrbahn und es kam zur Kollision. Das Rehwild lief weiter und konnte trotz Nachsuche nicht aufgefunden werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- EUR.

 
Kriminalitätslage
 
Diebstahl von metallischem Wertstoff
Im Zeitraum zwischen dem 31.08.2019 und dem 10.09.2019 wurden aus einer ungenutzten Baracke eines Firmengeländes in Köthen im Diesdorfer Weg Heizungsrohre demontiert und entwendet. Weiterhin wurden Kabel gestohlen. Der Schaden wird auf 4000,- € geschätzt.
 
Diebstahl aus PKW
In den Nachtstunden zum 11.09.2019 wurde in Zerbst in der Bahnhofstraße eine Scheibe eines abgestellten PKW eingeschlagen und eine Tasche gestohlen. Darin befanden sich Firmenunterlagen, persönliche Dokumente und mehrere Geldkarten. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.
In diesem Zusammenhang wird wiederholt darauf hingewiesen, in geparkten Fahrzeugen keine Wertgegenstände zurückzulassen.
 
Enkeltrick vereitelt
In den Nachmittagsstunden des 10.09.2019 wurde eine 88- jährige Frau in Gröbzig von einem unbekannten Mann angerufen. Er gab sich als ihr Enkel aus und teilte mit, dass er einen Unfall hatte. Um seinen Führerschein nicht zu verlieren, braucht er dringend 25.000,- €. Er drängte die Geschädigte, zur Bank zu gehen und das Geld abzuheben. Die Geschädigte ging nicht darauf ein und legte auf. Der unbekannte Täter rief noch weitere Male an, die Frau ging aber nicht ans Telefon.
Die Polizei weist nochmals daraufhin, bei solchen Anrufen misstrauisch zu sein und nicht darauf einzugehen. Man sollte Dinge beim Anrufer erfragen, die nur der richtige Verwandte wissen kann. Wenn Geld oder Wertsachen gefordert werden, besteht immer die Möglichkeit, dies mit Familienangehörigen oder anderen nahestehenden Personen zu besprechen. Grundsätzlich sollte niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen übergeben werden.
In dem konkreten Fall hat die Geschädigte überlegt gehandelt, Familienangehörige verständigt und die Polizei informiert.
 
Sachbeschädigung
Am 10.09.2019 zwischen 18:00 Uhr und 19:30 Uhr wurde in Zerbst, Wegeberg, an 4 nebeneinander abgestellten PKW der Lack zerkratzt. Die Schadenssumme steht noch nicht fest, die Ermittlungen dauern an.
 
Diebstahl
In den frühen Morgenstünden des 11.09.2019 drangen bislang unbekannte Täter auf ein Grundstück in Aken in der Puschkinstraße ein und brachen eine Garage auf. Daraus wurde Unterhaltungselektronik und Bargeld gestohlen. Der Schaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden, die Ermittlungen dauern an.

Zeugenaufruf - Sachbeschädigung
In einer Firma in Brehna wurden im Quetzer Weg in dem Zeitraum vom 06.09.2019 bis 11.09.2019 auf einem Ausstellungsgelände mehrere Grabsteine durch bisher unbekannte Täter umgeworfen. Dadurch wurden diese Grabsteine beschädigt. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- EUR.

Es wird darum gebeten, dass sich  Personen, sofern  sachdienliche Hinweise zur Aufklärung gegeben werden können, beim  Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0, oder beim Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen, Dammstraße 10 in Bitterfeld, Tel.: 03493/301-0, melden.
Es kann auch die E- Mail Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.


Kellereinbruch
Im Zeitraum vom 08.09.2019 bis 11.09.2019 wurde in Köthen in der Wallstraße durch bislang unbekannte Täter in einen Keller eingebrochen. Es wurde sich gewaltsam Zutritt zum Kellerraum verschafft. Das Stehlgut konnte noch nicht benannt und der Schaden noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern an.


Diebstahl eines Fahrrades
Eine 60-jähirge Frau stellte ihr Fahrrad am 10.09.2019 gegen 07:30 Uhr in Zerbst, Am Bahnhof, ordnungsgemäß ab und sicherte es mittels eines Schlosses. Als sie gegen 15:05 Uhr wieder zum Fahrrad zurückkam, stellte sie fest, dass das Vorderrad entwendet war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 80,- EUR.


Diebstahl
Am 11.09.2019 gegen 14:00 Uhr erschien ein 38-jähriger Anzeigenerstatter und meldete einen Diebstahl eines Weidezaunes einer Koppel in Raguhn, Am Seegarten, der bereits am 06.09.2019 gegen 09:00 Uhr durch ihn festgestellt wurde. Der Schaden konnte noch nicht genauer beziffert werden und die Ermittlungen dauern an.



Diebstahl Motorroller
Am heutigen 12.09.2019 erschien der 48-jährige Anzeigenerstatter im Revierkommissariat Zerbst und zeigte den Diebstahl seines Motorrollers der Marke OCL, City Leader 50, an. Diesen stellte er am 11.09.2019 gegen 14:00 Uhr auf einem Parkplatz in Zerbst, Ecke Wegeberg/Lange Str., ordnungsgemäß ab. Als er am 12.09.2019 gegen 05:00 Uhr sein Fahrzeug wieder aufsuchen wollte, war dieses verschwunden, obwohl er es regulär und zusätzlich gesichert hatte. Das Fahrzeug wurde durch bisher unbekannte Täter entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000,- EUR.


 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt