Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 14-16.9.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 16.09.2019 um 16:38:17

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 14-16.9.2019

Verkehrslage

Am 13.09.2019 gegen 14:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Wolfen in der Straße der Chemiearbeiter Ecke Steinfurther Straße. Demnach befuhr ein 78jähriger Fahrzeugführer eines PKW Mitsubishi die Straße der Chemiearbeiter und hielt bei „Rot“ an der Lichtzeichenanlage an. Ein nachfolgender PKW Renault, welchen ein 31jähriger Fahrzeugführer lenkte, fuhr ungebremst auf den stehenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4500 Euro. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer des PKW Renault ergab einen vorläufigen Wert von 0,44 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 315c StGB wurde eingeleitet.

Am 13.09.2019 gegen 21:00 Uhr ereignet sich ein Verkehrsunfall mit Wild im Güterseeweg in Köthen. Demnach fuhr ein 61jähriger Fahrzeugführer eines PKW Volvo in Richtung Dessauer Straße und kollidierte mit einem plötzlich die Straße querendem Reh. Das Reh verendete und am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Am 13.09.2019 gegen 22:15 Uhr ereignete sich Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 184 an der Einmündung zur Bundesstraße 100. Demnach fuhr ein 57jähriger Fahrzeugführer eines PKW Kia an die Einmündung heran und hielt verkehrsbedingt an. Der dahinter und in gleiche Richtung fahrende 27jährige Fahrzeugführer eines PKW Seat fuhr auf. Der Heckschaden wurde mit ca. 500 Euro und der Frontschaden mit ca. 750 Euro beziffert.

Am 13.09.2019 gegen 23:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Wild zwischen Schora und Güterglück. Demnach fuhr ein 29jähriger Fahrzeugführer eines PKW Peugeot auf dem Verbindungsweg als plötzlich von rechts ein Wildschwein den Weg querte. Bei der dann folgenden Kollision entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro am PKW. Das Schwein verendete an der Unfallstelle.

Am 14.09.2019 gegen 15:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Jeßnitz. Demnach befuhr ein 49jähriger Kradfahrer die Altjeßnitzer Straße aus Richtung Altjeßnitz kommend. Hinter dem Kradfahrer befand sich ein 52jähriger Fahrzeugführer eines PKW VW. An der Einmündung zur Muldensteiner Straße hielten beide Fahrzeugführer an. Der PKW-Fahrer fuhr dann auf das Krad auf. Dabei wurde an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro erzeugt und der Kradfahrer leicht verletzt.

Am 14.09.2019 gegen 17:00 Uhr ereignete sich in Zerbst im Dohlenweg ein Verkehrsunfall ohne Fahrzeugführer. Demnach parkte ein 80jähriger Fahrzeugführer seinen PKW Skoda und verließ diesen. Der Skoda rollte dann rückwärts und kollidierte seitlich mit einem parkenden PKW BMW. Am PKW Skoda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro und am PKW BMW Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Am 14.09.2019 gegen 21:30 Uhr wurde in Köthen in der Karlstraße ein VW-Transporter festgestellt, welcher nicht pflichtversichert war und vorher gefahren wurde. Weiter wurde dann beim 30jährigen Fahrzeugführer ohne Führerschein festgestellt, dass dieser alkoholische Getränke konsumiert hatte. Ein Atemalkoholtest ergab ein vorläufiges Ergebnis von 0,88 Promille. Zudem wurde der Konsum illegaler Betäubungsmittel eingeräumt. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 21 StVG wurde eingeleitet.

Am 15.09.2019 gegen 02:10 Uhr wurde in Edderitz in der Köthener Straße ein PKW Opel angehalten und auf Grund eines sehr starken typischen Geruchs der Fahrzeugführer und die Insassen kontrolliert. Zudem räumte dann der 18jährige Fahrzeugführer den Konsum illegaler Betäubungsmittel ein, was ein Schnelltest bestätigte. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Bei den Fahrzeuginsassen wurden Cannabisprodukte und typische Verpackungen in geringer Menge festgestellt und beschlagnahmt. Ermittlungsverfahren gemäß § 29 Betäubungsmittelgesetz wegen des verbotenen Besitzes von Betäubungsmitteln wurde eingeleitet.

Eine 57-jährige Fahrerin eines PKW Renault befuhr am 15.09.2019 gegen 05:00 Uhr die B 185 aus Richtung Porst in Richtung Köthen. Ca. 200 m vor der OL Köthen überquerte ein Fuchs die Fahrbahn und es kam zur Kollision. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000,- EUR.

Am 15.09.2019 gegen 13:50 Uhr befährt ein 50-jähriger Fahrer eines PKW BMW in Bitterfeld die Mühlbecker Straße in Richtung B 100. An der Einmündung zur B 100 beachtet er einen 45-jährigen Radfahrer nicht, welcher den Radweg entlang der B100 aus Richtung Friedersdorf in Richtung Bitterfeld befährt, nicht. Somit kommt es zur Kollision beider Fahrzeuge. Infolge dieser Kollision fällt der Radfahrer auf die Motorhaube des beteiligten PKW. Es kam zum Unfall mit Sach- und Personenschaden. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt. Der Radfahrer musste nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 17:40 Uhr befuhr ein 38-jähriger Fahrer eines Iveco-Transporters die Straße An der B 100 in Brehna, aus Brehna kommend in Richtung B 100. Er befuhr den Kreuzungsbereich der B 183a geradeaus, um auf die B 100 zu gelangen. Dabei missachtete er eine vorfahrtberechtigte 47-jährige Fahrerin eines PKW Opel, welche die B 183 aus Richtung Delitzsch kommend in Richtung B 100. Es kam im Kreuzungsbereich zur Kollision. Beide Fahrzeuge waren derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die 47-jähirge PKW-Fahrerin wurde leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht.
Die Fahrzeug-Schäden betrugen nach ersten polizeilichen Schätzungen am Transporter ca. 4.000,- EUR und am PKW ca. 5.000,- EUR.

Ein 19-jähriger Fahrer eines PKW Citroen befuhr am 15.09.2019 gegen 22:45 die L 63 in Aken (Elbe), als in Höhe der Einfahrt zur Fährstraße ein Waschbär die Straße überquerte und es zur Kollision mit dem Fahrzeug kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,- EUR.

Auf der K 2069 fuhr ein 42-jähriger Fahrer eines PKW Ford am 16.09.2019 gegen 05:25 Uhr aus Richtung Heideloh in Richtung Großzöberitz. Während dieser Fahrt überquerten mehrere Wildschweine die Fahrbahn und es kam zur Kollision. Ein Wildschwein verendete am Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von polizeilich geschätzten  2.500,- EUR.

Ebenfalls am 16.09.2019 gegen 05:25 Uhr befuhr ein 48-jähriger Fahrer eines Sattelzuges, mit einer Sattelzugmaschine Mercedes, den Parkplatz an einem Einkaufsmarkt in der Merziener Straße in Köthen. Dabei streifte er mit dem Auflieger eine Parkplatzbeleuchtung, so dass diese daraufhin beschädigt wurde. Es entstand ein Gesamtschaden von insgesamt polizeilich geschätzten 5.500,- EUR.

Geschwindigkeitskontrollen
Am Nachmittag des 15.09.2019, zwischen 14:15 Uhr und 15:15 Uhr, führten die Beamten in der Dorfstraße in Zerbst OT Garitz eine Geschwindigkeitsmessung in Fahrtrichtung Zerbst/Anhalt durch. Von den ca. 11 gemessenen Fahrzeugen überschritt ein Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Er fuhr mit 64 km/h in die Messstelle.


Kriminalitätslage

Am 13.09.2019 gegen 21:30 Uhr wurde in Zerbst in der Straße Breitestein die Heckscheibe eines PKW VW durch einen Flaschenwurf zerstört. Der entstandene Gesamtschaden wurde mit ca. 1500 Euro beziffert, Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 303 StGB wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Am 14.09.2019 gegen 00:30 Uhr wurde in Zscherndorf in der Straße An der Festwiese festgestellt, dass der linke Außenspiegel eines PKW Peugeot zerstört wurde. Später wurden dann noch Deformierungen an der Karosse auf der linken Seite festgestellt. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 2000 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 303 StGB wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Am 14.09.2019 gegen 08:20 Uhr wurde bei einem Einkaufsmarkt in der Dessauer Allee in Wolfen-Nord festgestellt und angezeigt, dass unbekannte Täter mit silberner Sprühfarbe neben dem Haupteingang ein ca. 5 Meter breites und ca. 2,15 Meter hohes Graffito in Form eines Schriftzuges aufgebracht haben. Der entstandene Schaden wurde mit ca. 500 Euro beziffert.

Am 14.09.2019 gegen 07:15 Uhr wurde festgestellt und angezeigt, dass unbekannte Täter sich gewaltsam Zugang zum Parkscheinautomatenhäuschen am Parkplatz Pegelturm in Bitterfeld verschafften. Danach wurde der Parkscheinautomat gewaltsam geöffnet und Bargeld in Boxen entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wurde mit ca. 16.700 Euro beziffern. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 243 StGB wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am 14.09.2019 gegen 10:00 Uhr wurde bekannt, dass in Sandersdorf in der Straße An der Mühle unbekannte Täter in eine Gartenanlage eingedrungen sind und dann bei einem Garten das Tor aus den Angeln gehoben haben. Im Anschluss wurde der Schuppen gewaltsam geöffnet und eine Tischkreissäge und diverses anderes Gerät entwendet. Die Täter verließen den Garten in entgegengesetzte Richtung unter Zerstörung einer weiteren Tür. Der entstandene Schaden wurde mit ca. 300 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 243 StGB wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls wurde eingeleitet.

Am 14.09.2019 gegen 14:45 Uhr wurde festgestellt, dass ein zunächst unbekannter Täter in Bitterfeld in der Walther-Rathenau-Straße mittels Luftdruckwaffe auf eine Fensterscheibe einer Dachgeschoßwohnung schoss. Dabei wurde die äußere Seite der Verbundglasscheibe punktförmig durchschlagen und die gesamte Scheibe unbrauchbar. Der Sachschaden wurde mit ca. 150 Euro beziffert. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen vor Ort wurde der 20jährige „Schütze“ namhaft gemacht, überprüft und beschuldigt der Sachbeschädigung gemäß § 303 StGB. Die Tatmittel wurden sichergestellt.

Zeugenaufruf - Diebstahl
Am 15.09.2019 wurde durch den Anzeigenerstatter gemeldet, dass sich in dem Zeitraum vom 14.09.2019, 18:45 Uhr, bis 15.09.2019, 08:10 Uhr, bisher unbekannte Täter in der Edderitzer Straße in Köthen gewaltsam Zugang zu einem Vereinsgelände verschafften. Aus einem dort befindlichen Gebäude wurde durch diese unbekannten Täter eine Mähmaschine entwendet.
Der entstandene Schaden wird auf ca. 4.000,- EUR beziffert.

Es wird darum gebeten, dass sich  Personen, sofern  sachdienliche Hinweise zur Aufklärung gegeben werden können, beim  Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0, melden.
Es kann auch die E- Mail Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.


Körperverletzung
Am 13.09.2019, gegen 21:20 Uhr, kam es in Zerbst/Anhalt, Breitestein, zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen.
Ein 28-jähriger Anwohner deutscher Herkunft soll eine Bierflasche auf den Balkon seiner Nachbarn mit bulgarischer Herkunft geworfen haben. Die dadurch umherfliegenden Glassplitter trafen die Anwohnerin im Alter von 20 Jahren und ein 5-jähriges Kind. Diese wurden leicht verletzt. Im Rahmen der Streitigkeiten sollen auch die Nachbarn Gegenstände zurückgeworfen und in der weiteren Folge auf den Gehweg vor dem Haus mit Flaschen geworfen haben.
Dabei wurde eine 36-jährige Frau von einer Bierflasche getroffen. Zudem wurde die Heckscheibe eines dort parkenden PKW zerstört.
Die geschädigte Frau und das Kind wurden nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.


Mitteilung/Warnung an die Bürger
Am letzten Wochenende kam es zu Anrufen bei Bürgern in Zerbst/Anhalt.
Die bisher unbekannten Anrufenden gaben dabei an, von der Polizei zu sein. Es wurde durch die Anrufenden mitgeteilt, dass Personen zu den Angerufenen unterwegs seien und sie doch ihre Fenster schließen sollen, da ein alsbaldiger Einbruch vermutet werde.

Weiterhin wurde bei Bürgern von bisher unbekannten Tätern in Zerbst/Anhalt angerufen, welche ebenfalls angaben, von der Polizei zu sein. Die Anrufenden fragten nach, ob sich Bargeld und Schmuck im Haushalt befänden.

Hiermit warnt die Polizei eindringlich davor, irgendwelche Angaben zu machen.
Bei entsprechenden Sachverhalten kann sich jederzeit an jede Polizeidienststelle (unter den bekannten Kontaktdaten) gewendet werden.


 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt