Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 17.9.2019
Foto: Arno_Bachert_pixelio.de
aktualisiert am 17.09.2019 um 16:03:19

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 17.9.2019

Verkehrslage


17.09.2019, 06:35 Uhr
Ein 53jähriger Fahrzeugführer befuhr mit einem Pkw VW die Verbindungstraße zwischen Buhlendorf und Schora in Richtung Schora. Etwa 1 km vor Schora querte ein Wildtier, welches nicht näher bezeichnet  werden konnte, die Fahrbahn. Aufgrund dessen kam es zur Kollision zwischen dem Wildtier und dem Fahrzeug. Das Wildtier lief weiter. Am Fahrzeug konnten Wildhaare festgestellt werden. Das Fahrzeug war nicht mehr  fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


16.09.2019, 16:15 Uhr
Eine 20jährige Fahrzeugführerin eines Pkw VW befuhr die Salegaster Chaussee, Jeßnitz in Richtung Greppin. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge kam die Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw circa 150 m hinter der Einmündung "An der Kläranlage" hinter einer leichten Linkskurve ins Rutschen, bremste und geriet auf  die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte sie mit dem Peugeot eines 54-Jährigen. Beide Fahrzeugführer wurden leichtverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein vorläufig auf 13.000 € geschätzter Sachschaden.


16.09.2019, 20:45 Uhr
Ein Wildunfall ereignete sich auf der K 1255, Ortsteil Garitz. Ein 30jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Peugeot befuhr die K 1255 und kollidierte mit einem Reh, welches über die Fahrbahn lief. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von polizeilich geschätzten 2.000 €. Das Reh verendete an der Unfallstelle.


16.09.2019, 16:01 Uhr
Ein 60jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Fiat befuhr die Glebitzscher Straße aus Richtung Ramsin in Richtung Glebitzsch. In Renneritz geriet das Fahrzeug in einer Kurve von der Fahrbahn und fuhr in den Straßengraben. Dabei kippte das Fahrzeug auf die Fahrerseite. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und verließ selbständig das Fahrzeug. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Am Pkw entstand ein vorläufig auf 2.000 € geschätzter Sachschaden.


Kriminalitätslage

Warnhinweis!
Am 17.09.2019 zeigte eine Seniorin aus Aken bei der Polizei an, dass sie am 10.09.2019 auf ihrem Festnetz von einer Frau von einer Vollzugsbehörde angerufen wurde und diese ihr mitteilte, dass die Seniorin Schulden im 4stelligen Eurobereich aus Gewinnspielen aus der Vergangenheit habe. Die Seniorin müsse die Schulden jetzt bezahlen, sonst stünden Pfändungsmaßnahmen an. Das Telefonat nahm seinen weiteren Verlauf und die Seniorin überwies eine größere Summe. Danach wurde der Seniorin mitgeteilt, dass sie einen großen Betrag gewonnen habe, vorher jedoch weitere Bearbeitungskosten bezahlen muss.
Die Polizei warnt ausdrücklich davor, auf solche Gewinnversprechen oder ähnliche Anrufe  Zahlungen zu leisten. Täter lassen sich immer wieder neue Tricks einfallen, um mittels verschiedener Betrugsmaschen an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Bitte informieren Sie umgehend Ihre nächste Polizeidienststelle.

In Zerbst, Neubuchsland, haben unbekannte Täter 2 Palmen von einem Grundstück entwendet. Bei einer dritten zurückgelassenen Palme war der Topf zerbrochen. Eine der beiden entwendeten Palmen war ca. 1,80 m hoch, die andere ca. 1,0 m hoch. Der Diebstahl hat sich am 16.09.2019 zwischen 06:00 Uhr und 17:30 Uhr ereignet. Die Polizei hat ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Während der Streifentätigkeit stellten Polizeibeamte am 16.09.2019 um 14:50 Uhr einen Fahrzeugführer mit einem Leichtkraftrad „Yamaha“ ohne amtliche Kennzeichen fest. Der 48jährige Fahrzeugführer befuhr die B 183 in Richtung Köthen und wurde im Damaschkeweg angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass das Motorrad wegen fehlender Pflichtversicherung außer Betrieb gesetzt wurde. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzt eingeleitet. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Unbekannter Täter haben sich im Tatzeitraum vom 13.09.2019, 15:00 Uhr, bis zum Morgen des 16.09.2019 in Sandersdorf, auf einer Baustelle in der Straße „Ring der Chemiearbeiter“ gewaltsam Zugang zu Baustromkästen verschafft und aus einem mehrere Meter Kupferkabel entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 € geschätzt. Strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

Auf einer Baustelle in Bitterfeld, Mittelstraße, entwendeten unbekannte Täter etliche Meter  Kupferkabel. Der Diebstahl wurde am 16.09.2019 bei der Polizei angezeigt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 1.000 € geschätzt.

Am 16.09.2019 wurde die Polizei über einen Diebstahl auf einem Baustellengelände in Bitterfeld, Westliche Stickstoffstraße, informiert.  Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu Baucontainern und entwendeten verschiedene Werkzeuge und Werkzeugzubehör. Dabei entstand ein größerer Sach- und Stehlschaden. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

In Köthen, Industriestraße, haben unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 13.09.2019, 16:00 Uhr bis zum 16.09.2019 das GPS eines Baggers entwendet. Der Stehlschaden beträgt mehrere Tausend Euro.