Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.-2.10.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 02.10.2019 um 15:19:04

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.-2.10.2019

Verkehrslage
 
Sachschaden in Höhe von ca. 4000,- € entstand bei einem Auffahrunfall am 30.09.2019 gegen 14:45 Uhr in Bitterfeld- Wolfen.
Die 62- jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr die Steinfurther Straße in Richtung Bobbau und prallte auf einen verkehrsbedingt wartenden PKW mit einem 80- jährigen Fahrer.
 
Am 30.09.2019 gegen 16:00 Uhr ereignete sich in Raguhn- Jeßnitz ein Verkehrsunfall.
Die 39- jährige Fahrerin eines PKW Mercedes- Benz mit einem Kastenhänger fuhr auf der L136 aus Richtung Raguhn in Richtung Thurland. Kurz vor der Kreuzung zur B 184 riss ein Teil vom Hänger ab und traf den  dahinter fahrenden PKW Dacia einer 28- jährigen Fahrzeugführerin. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 3000,- €.
 
Am 30.09.2019, 18:10 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall in Aken ein Radfahrer verletzt.
Ein 12- jähriger Radfahrer wollte, aus einer Gartenanlage kommend,  in die Erwitter Straße einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem PKW VW. Dessen 40- jähriger Fahrer fuhr in der Erwitter Straße aus Richtung Susigke kommend. Der Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich. Der Sachschaden beträgt ca. 2000,- €.
 
Am 30.09.2019 gegen 19:30 Uhr kam es im Osternienburger Land zu einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung.
Die 40- jährige Fahrerin eines PKW Daimler- Benz befuhr die K  2091 zwischen Wulfen und Trebbichau. Als ein Reh versuchte, die Fahrbahn zu queren, kam es zur Kollision. Das Tier verendete, der Sachschaden wird auf 3000,- € geschätzt.
 
Bei zwei weiteren Unfällen mit Wild entstand jeweils ein Schaden von etwa 2500,- €.
Am 30.09.2019 gegen 23:13 Uhr kollidierte der 56- jährige Fahrer eines PKW Citroen auf der Landstraße zwischen Großpaschleben und Köthen mit einem Reh. Am 01.10.2019 gegen 04:30 Uhr kollidierte die 61- jährige Fahrerin eines PKW Hyundai auf der L 135 zwischen Altjeßnitz und Raguhn- Ost ebenfalls mit einem Reh. In beiden Fällen entfernten sich die Tiere von der Unfallstelle.
 
Am 01.10.2019, 06:50 Uhr, ereignete sich in der Gemeinde Muldestausee, OT Pouch, ein schwerer Verkehrsunfall.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 23- jährige Fahrer eines PKW BMW die Poucher Hauptstraße in Richtung Mühlbeck. Im kurvigen Verlauf der Straße kam er  bei nasser Fahrbahn und überhöhter Geschwindigkeit  mit dem Fahrzeug ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr das Auto über den Fußweg, kollidierte mit einer Grundstücksmauer und kam schließlich seitlich zum Liegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt und ein Krankenhaus verbracht. Weiterhin wurden der Fußweg und eine Straßenlampe beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 10.000,- € geschätzt.
Vor dem Ereignis wurde der Fahrer von mindestens einem Zeugen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in der Ortslage festgestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts der Straßengefährdung eingeleitet.
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am 01.10.2019 zwischen 08:00 Uhr und 10:00 Uhr wurde in Sandersdorf- Brehna, OT Renneritz, in der Glebitzscher Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.
Dabei wurden 7 Überschreitungen und ein Gurtverstoß festgestellt. Der „schnellste“ Fahrer war bei zulässigen 50 km/h mit 78 km/h unterwegs.

Am 01.10.2019 gegen 11:30 Uhr kam es in Aken, Am Dreieck, zu einem Verkehrsunfall.
Die 63- jährige Fahrerin eines PKW Mercedes- Benz beabsichtigte, am rechten Straßenrand einzuparken und fuhr dabei auf einen abgestellten PKW Mitsubishi auf. Dieser wurde dadurch auf einen ebenfalls geparkten PKW VW geschoben. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 15.000,- €.

Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000,- € entstand bei einem Verkehrsunfall am 01.10.2019, 09:45 Uhr, in der Gemeinde Muldestausee, OT Schlaitz.
Die 84- jährige Fahrerin eines PKW BMW fuhr in der Straße „Am Pfarrfeld“ und touchierte beim Vorbeifahren einen abgestellten PKW VW.

Am 01.10.2019 gegen 23:20 Uhr ereignete sich in Köthen, Am Wasserturm, ein Verkehrsunfall.
Der Fahrer eines Kleintransporters überquerte, aus der Maxim- Gorki- Straße kommend, die Straße „Am Wasserturm“ und fuhr geradeaus weiter in Buschwerk. In der Folge kollidierte er mit einem Pfeiler. Anschließend verließ der Fahrer mit dem Auto pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Schaden wird auf 5000,- € geschätzt.
Nach Zeugenhinweisen wurde das Fahrzeug in der Ortslage Baasdorf abgestellt aufgefunden. Ermittlungen ergaben einen Anfangsverdacht gegen eine männliche Person, die aber nicht angetroffen wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Am 02.10.2019, 06:20 Uhr, kam es im Südlichen Anhalt zu einem Verkehrsunfall.
Die 58- jährige Fahrerin eines PKW befuhr die B 183 aus Richtung Radegast. Als vor ihr ein Kleintransporter nach links nach Weißandt- Gölzau abbiegen wollte und verkehrsbedingt halten musste, fuhr sie auf. Der Schaden beträgt etwa 5000,- €.

Am 02.10.2019 gegen 11:00 Uhr wurde ein Verkehrsteilnehmer bei einem Verkehrsunfall in Bitterfeld- Wolfen leicht verletzt.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der Fahrer eines Kleintransporters die Bismarckstraße stadteinwärts und fuhr in der Folge auf einen verkehrsbedingt haltenden PKW Audi eines 32- jährigen Fahrers auf. Dieses Fahrzeug wurde wiederum auf einen davor haltenden PKW Toyota geschoben. Dessen 40- jähriger Fahrer beabsichtigte, nach links zu einer Tankstelle einzubiegen. Der Audifahrer wurde verletzt und in Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf etwa 14.000,- € geschätzt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am 01.10.2019 gegen 11:30 Uhr fiel Polizeibeamten in Bitterfeld- Wolfen, OT Bobbau, auf einem Parkplatz ein auffällig fahrender PKW auf. Er wurde angehalten und der Fahrer kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel an einen Angehörigen übergeben. Gegen den 27- jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 01.10.2019 gegen 22:00 Uhr fiel Polizeibeamten im Stadtgebiet Bitterfeld ein Mokick Simson mit überhöhter Geschwindigkeit auf. Als der Fahrer angehalten werden sollte, entzog er sich zunächst einer Kontrolle. Schließlich konnte das Fahrzeug in der Zörbiger Straße gestoppt werden. Nachdem Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt wurde, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,3 Promille. Weiterhin wurden am Mokick unberechtigte Umbauarbeiten bemerkt. Daher wurde das Krad zur Begutachtung sichergestellt. Gegen den 48- jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

 
Kriminalitätslage
 
Taschendiebstahl
Durch Anzeigenerstattung am 01.10.2019 wurde ein Taschendiebstahl in Raguhn- Jeßnitz bekannt.
Eine 82- jährige Frau befand sich am 28.09.2019 gegen 10:00 Uhr zum Einkauf in einem Discounter in der Mühlstraße. Ihre Handtasche hatte sie an den Einkaufswagen gehängt. Als sie an der Kasse war, stellte sie den Verlust ihrer Geldbörse, die sich vorher in der Handtasche befand, fest. Darin befanden sich Bargeld und persönliche Dokumente. Der Schaden wird mit etwa 150,- € beziffert.

Kelleraufbruch
Am 30.09.2019 zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr drangen in Bitterfeld- Wolfen, Mittelstraße, unbekannte Täter in einen Kellerraum eines ungenutzten Wohnhauses gewaltsam ein. Es wurden bereits teilweises installiertes Kabel, ein Stromzähler sowie diverses Werkzeug gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3000,- €.

Diebstahl eines Motorrollers
Am 01.10.2019 wurde in Zerbst der Diebstahl eines Motorrollers bemerkt.
Das Fahrzeug wurde von einem Wohngrundstück in der Neuen Straße entwendet. Der Schaden beträgt ca. 800,- €.

Diebstahl aus PKW
Am 01.10.2019 zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr drangen in Köthen unbekannte Täter in einen in der Straße „An der Rüsternbreite“ abgestellten PKW gewaltsam ein.  Es wurde eine Handtasche mit Geldbörse, Handy und Dokumenten gestohlen. Die Höhe des Schadens kann nicht beziffert werden.

Versuchter Diebstahl eines Fahrzeugs
In den Nachtstunden zum 01.10.2019 verschafften sich bislang unbekannte Täter in Bitterfeld- Wolfen in der Windmühlenstraße Zugang ins Fahrzeuginnere eines Kleintransporters. Es wurde versucht, das Fahrzeug zu starten. Der Sachschaden  wird auf 500,- € geschätzt.

Diebstahl von einer Baustelle
In den Nachtstunden zum 02.10.2019 drangen unbekannte Täter in Bitterfeld- Wolfen in der Bahnhofstraße in ein Mehrfamilienhaus ein, das derzeitig saniert wird. Es wurde diverses Werkzeug im Wert von etwa 2000,- € gestohlen.

Allgemeines

Am 02.10.2019  gegen 02:00 Uhr wurde die Polizei von einem Bürger informiert, dass eine Nachbarin sich lautstark in ihrer Wohnung bemerkbar macht. Die Polizei konnte vor Ort mit der Frau durch die geschlossene Tür sprechen. Sie teilte mit, dass sie Hilfe braucht und in der Beweglichkeit stark eingeschränkt ist. Da kein Schlüsseldienst erreicht wurde, öffneten Kameraden der Feuerwehr die Tür. Die 80- jährige Frau wurde ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt