Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 19.-21.10.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 21.10.2019 um 15:49:06

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 19.-21.10.2019

Verkehrslage

Mit einem Reh kollidierte ein 44-jähriger Fahrer als er am 21.10.2019 gegen 01:10 Uhr mit seinem Pkw VW die Bundesstraße 187a aus Richtung Osternienburg kommend in Richtung Pißdorf befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 28-jähriger Fahrer als er am 21.10.2019 gegen 05:30 Uhr mit seinem Pkw Fiat die Landstraße 140 aus Raguhn kommend in Richtung B184 befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Mit einem Reh kollidierte eine 42-jährige Fahrerin als sie am 21.10.2019 gegen 06:00 Uhr mit ihrem Pkw Mercedes die Kreisstraße 2055 aus Richtung Wolfen kommend in Richtung Thalheim befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Tier verschwand von der Unfallstelle.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 48-jähriger Fahrer als er am 21.10.2019 gegen 07:20 Uhr mit seinem Lkw Mercedes die Hallesche Straße/Bundesstraße 100 aus Richtung Halle kommend befuhr. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Zeugenaufruf

Am 21.10.2019 kam es in Bitterfeld gegen 07:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein unbekannter Fahrzeugführer-in befuhr mit einem unbekannten dunklen Pkw die Braustraße mit der Absicht, an der Einmündung zur Dürener Straße nach links in Richtung Stadtmitte abzubiegen obwohl hier nur das Rechtsabbiegen gestattet ist. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste eine 38-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda, welche die Dürener Straße aus Richtung Sandersdorf kommend in Richtung Stadtmitte befuhr, eine Gefahrenbremsung einleiten. Dabei geriet ihr Pkw gegen den rechten Bordstein. Die 38-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.
Der  unbekannte Fahrzeugführer-in verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Wer kann Angaben zum Unfall bzw. zum Fahrzeugführer-in machen? Hinweise können bitte an das Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen in der Dammstraße 10 in Bitterfeld telefonisch unter 03493/301-0 oder unter der E-Mail-Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de oder auch an jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

Fahren unter Alkoholeinfluss
In Köthen wurde am 20.10.2019 gegen 19:50 Uhr im Rahmen der Streifentätigkeit der Fahrer eines Pkw Skoda in der Geuzer Straße gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,69 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den 64-Jährigen eingeleitet. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Am 18.10.2019 gegen 17:25 Uhr kam es in Bitterfeld Gartenstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 43-jähriger Fahrer mit dem PKW Renault befuhr die Gartenstraße in Richtung Moltkestraße. Eine 18-jährige Fahrerin mit dem PKW VW befuhr die Moltkestraße in Richtung Kreisverkehr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf 3000 € geschätzt.

Am 18.10.2019 gegen 17:30 Uhr befuhr ein 75-jähriger Fahrer mit dem PKW Nissan in Raguhn die Bobbauer Straße in Richtung Markesche Straße. Eine 42-jährige Fahrerin mit dem PKW Opel befuhr die Markesche Straße in Richtung Hallesche Straße. Im Bereich der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Fahrerin  wurde beim dem Unfall leichtverletzt. Der Sachschaden wird auf 8000 € geschätzt.

Am 18.10.2019 gegen 22:55 Uhr befuhr eine 18-jährige Fahrerin mit dem PKW Renault die Verbindungsstraße von Roitzsch in Richtung Brehna dabei kam es zur Kollision mit einem Wildschwein. Sie wich nach rechts aus und kollidierte mit einem Brückengeländer. Der Sachschaden wird auf 4000 € geschätzt.

Am 19.10.2019 gegen 00:04 Uhr befuhr ein 58-jähriger Fahrer mit dem PKW VW die Kreisstraße 2063 von Löbersdorf in Richtung Mößlitz, dabei kam es zur Kollision mit einem Reh. Der Sachschaden wird auf 1500 € geschätzt.

Am 19.10.2019 gegen 10:30 Uhr befuhr die 32-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Renault die L57 aus Richtung Reuden in Richtung Dobritz und kollidierte trotz Gefahrenbremsung mit einem Reh. Das Wildtier wurde am Unfallort durch den zuständigen Jagdpächter von seinen Leiden erlöst, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000€.


Am 19.10.2019 gegen 13:30 Uhr kam es in Köthen, Krähenbergstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 49-jährige Fahrerin mit dem PKW Opel wollte am Unfallort vom Parkplatz fahren. Bei dem Auffahren auf die Krähenbergstraße kam es zur Kollision mit einem 21-jährigen Fahrer mit einem PKW Seat. Der Sachschaden wird 3500 € geschätzt.

Am 19.10.2019 gegen 14:45 Uhr parkte eine 51-jährige Fahrerin ihren PKW Daimlerchrysler auf einem Parkplatz in Bitterfeld, Anhaltstraße. Eine 68-jährige Fahrerin mit dem PKW Seat streifte beim Vorbeifahren das abgeparkte Fahrzeug. Der Sachschaden wird auf 5000 € geschätzt.

Am 19.10.2019 gegen 17:18 Uhr kollidierten in Köthen, Langenfelder Straße auf dem Parkplatz eines dortigen Einkaufsmarktes die Fahrzeuge eines 22-jährigen Fahrzeugführers eines PKW Hyundai und des 58-jährigen Fahrzeugführers eines PKW Ford beim Rangieren. Der Sachschaden wird auf etwa 3500€ geschätzt.

Am 19.10.2019 gegen 22:50 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Köthen, Konrad-Adenauer-Allee den 39-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Citroen. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch in der Atemluft des Verkehrsteilnehmers wahrgenommen, ein Vortest ergab einen Wert von 2,33‰. In der weiteren Folge stellte sich heraus, dass der 39-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zum Führen des Kraftfahrzeuges war. Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Am 20.10.2019 gegen 01:40 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen Fahrradfahrer welcher auf dem Radweg entlang der B 187a zwischen Porst und Pißdorf ohne eingeschaltete Beleuchtungseinrichtungen unterwegs war. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch in der Atemluft des 33-jährigen Verkehrsteilnehmers wahrgenommen. Ein Vortest ergab einen Wert von 2,45‰. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.


Kriminalitätslage

In der Nacht vom 17.10.2019 zum 18.10.2019 in Sandersdorf, Thalheimer Straße haben unbekannte Täter von einem PKW Kia und einem PKW Fiat eine Kennzeichentafel entwendet. Der Schaden wird auf 200 € geschätzt.

In der Nacht vom 18.10.2019 zum 19.10.2019 entwendeten bislang Unbekannte in Bitterfeld, Bismarckstraße mehrere Meter Kabelmaterial vom Gelände einer Verkaufseinrichtung. Der Stehlschaden wird auf etwa 150€ geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

In den Nachtstunden vom 18.10.2019 zum 19.10.2019 drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in mehrere Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in Bitterfeld, Humboldtstraße ein und entwendeten u.a. Werkzeug. Der gesamte Stehlschaden siedelt sich im unteren vierstelligen Eurobereich an, die Kriminalpolizei ermittelt.

In der Nacht vom 18.10.2019 zum 19.10.2019 versuchten bislang Unbekannte erfolglos gewaltsam in eine Gartenlaube in Bitterfeld, Berliner Straße einzudringen. Die verursachten Schäden an der Laube werden auf etwa 500€ geschätzt.

In der Nacht vom 17.10.2019 zum 18.10.2019 entwendeten bislang Unbekannte eine amtliche Kennzeichentafel eines ordnungsgemäß in Wolfen, Fritz-Weineck-Straße abgeparkten PKW Skoda. Die Kriminalpolizei ermittelt, der Schaden beträgt ca. 80€.

In den Nachtstunden vom 17.10.2019 zum 18.10.2019 entwendeten bislang unbekannte Täter in Zerbst, Vormathen die Bereifung eines ordnungsgemäß abgestellten PKW Skoda. Der Stehlschaden beläuft sich auf geschätzte 2500€. Die Kriminalpolizei ermittelt.

In der Nacht vom 18.10.2019 zum 19.10.2019 in Bitterfeld, Freiherr-Von-Stein-Straße haben unbekannte Täter eine Garage aufgebrochen. Aus der Garage wurden Werkzeuge entwendet. Der Sachschaden wird auf 50 € geschätzt.

In der Nacht vom 18.10.2019 zum 19.10.2019 in Bitterfeld, Humboldtstraße haben unbekannte Täter in einem Mehrfamilienhaus die Eingangstür aufgehebelt und weitere drei Keller aufgebrochen. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand wurden keine Gegenstände entwendet. Der Sachschaden wird auf 210 € geschätzt.

In den Vormittagsstunden des 19.10.2019 haben unbekannte Täter in Zerbst, Steglitzweg ein Tor zu einer Garage aufgehebelt. Aus der Garage wurden mehrere Fahrräder entwendet. Der Sachschaden wird auf 21000 € geschätzt.

Am 19.10.2019 gegen 22:44 Uhr wurde der Brand einer Restmülltonne in Zerbst, Mühlenbrücke gemeldet. Alarmierte Kräfte der Feuerwehr und der Polizei stellten am Brandort eine komplett abgebrannte Papiermülltonne fest. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Der entstandene Schaden wird auf etwa 250€ geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Einbruch
Im Zeitraum vom 18.10.2019 bis zum 20.10.2019 drangen bislang unbekannte Täter in Köthen in der Heinrich-Heine-Straße in eine Garage ein. Nach erster Inaugenscheinnahme durch den Geschädigten wurde nichts entwendet. Die Unbekannten hiterließen einen Sachschaden von ca. 500 Euro.


Sonstiges

Am 20.10.2019 gegen 09:30 Uhr wurde durch einen Pilzsammler in einem unbesiedelten Waldstück zwischen Kämeritz und Nutha Siedlung Fundmunition gemeldet. Das ca. 8cm x 15cm große Sprengmittel wurde durch Spezialkräfte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes fachgerecht entsorgt.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt