Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 16.-18.11.2019
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 18.11.2019 um 17:32:06

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 16.-18.11.2019

Verkehrslage

Am 15.11.19 gegen 15:09 Uhr in Großzöberitz befuhr ein 68-jähriger Fahrer mit dem PKW Citroen und ein 53-jähriger Fahrer mit dem PKW BMW die Rödgener Straße in Richtung Tannepölser Straße. Der PKW Citroen musste verkehrsbedingt anhalten und der PKW BMW fuhr auf. Der Sachschaden
wird auf 4000 € geschätzt.

Am 15.11.19 gegen 15:20 Uhr kam es in Bitterfeld, Wittenberger Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Fahrer mit dem PKW Fiat wollte vom Parkplatz auf die Wittenberger Straße auffahren. Dabei kam es zur Kollision mit einem 30-jährigen Fahrer eines PKW Toyota, welcher stadteinwärts fuhr. Der Sachschaden wird auf 3500 € geschätzt.

Am 15.11.19 gegen 18:32 Uhr befuhr ein 48-jähriger Radfahrer die B 187 a von Osternienburg in Richtung Porst. Der Radfahrer befuhr den Radweg und stürzte, er wurde dabei leichtverletzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Radfahrer Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 3,87 Promille. Bei dem Unfall entstand geringer Sachschaden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am 16.11.19 gegen 00:55 Uhr befuhr der 77-jährige Fahrzeugführer eines PKW BMW die Zörbitzer Straße in Sandersdorf mit Fahrtrichtung Heideloh. Unweit des Ortsausganges querte Rehwild die Fahrbahn sodass es zur Kollision kam. Der Sachschaden wird auf ca. 1000€ geschätzt.

Am 16.11.19 gegen 07:05 Uhr befuhr der 45-jährige Fahrzeugführer eines PKW Nissan die Landesstraße 121 aus Richtung Pulspforde in Richtung Bornitz. Unweit der Ortslage Bornitz querte Rehwild die Fahrbahn sodass eine Kollision stattfand. Es entstand geringer Sachschaden, das Wildtier verendete am Unfallort.

Am 16.11.19 gegen 13:30 Uhr befuhr ein 48-jähriger Fahrer mit PKW BMW die B 183 von Bitterfeld in Richtung Wolfen. Er wollte an der Säurekreuzung nach rechts in Richtung Wolfen abbiegen.Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit einem 34-jährigen Radfahrer, welcher die Fahrbahn querte. Der Radfahrer wurde leichtverletzt. Der Sachschaden wird auf 500 € geschätzt.
Am 16.11.19 gegen 17:25 Uhr in Wolfen, Puschkinstraße überfuhr ein 64-jähriger Fahrer mit dem PKW Nissan eine Verkehrsinsel und beschädigte Verkehrszeichen. Er verließ anschließend die Unfallstelle. Durch Zeugenhinweise konnte der Fahrer bekannt gemacht werden. Die Polizeibeamten konnten dem Verkehrsunfallbeteiligten habhaft werden. Erste Ermittlungen ergaben den Anfangsverdacht, dass der 64-Jährige den unfallbeteiligten PKW unter Alkoholeinfluss geführt hat. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Am 17.11.2019 kontrollierten Polizeibeamte in Zscherndorf, Liselotte-Rückert-Straße den 55-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Seat. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Verkehrsteilnehmers festgestellt, ein Vortest ergab einen Wert von 0,80‰. Es wurde ein Verfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.
 
Am 17.11.2019 gegen 14:40 Uhr befuhr ein 22-jähriger Fahrer eines PKW BMW die Verbindungsstraße von Walternienburg in Richtung Nutha-Siedlung, als zwei Rehe die Fahrbahn querten und es zur Kollision kam. Ein totes Reh wurde vor Ort aufgefunden, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

 
Ein 19-jähriger Fahrer eines PKW Dacia befuhr am 17.11.2019 gegen 16:45 Uhr die K 2091 aus Richtung Trebbichau in Richtung Wulfen. Ca. 1,5 km vor Wulfen querte ein Reh die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. In Folge der Kollision entstand am Fahrzeug ein Sachschaden von ca. 2000,- €.
 

Heute, am 18.11.2019, gegen 00:30 Uhr stand ein 76-jähriger Fahrer eines PKW VW Golf auf der B 6, auf der Linksabbiegerspur an der Lichtzeichenanlage (LZA) in Richtung Großpaschleben. Die LZA zeigte für seine Fahrspur rot an. Eine 20-jährige Fahrerin eines PKW Opel Astra näherte sich auf der B 6 aus Richtung Bernburg kommend derselben LZA und wollte in Richtung Köthen weiterfahren. Für ihre Fahrspur zeigte die LZA grün an. Als sie sich mit ihrem Fahrzeug im Kreuzungsbereich befand, führte der Fahrer des PKW VW Golf einen Fahrstreifenwechsel durch, so dass es zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen kam. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschäden, in einer Gesamthöhe von ca. 4.000,- EUR.

Am 18.11.2019 ca. 06:55 Uhr befuhr ein 31-jähriger Fahrer eines PKW Mitsubishi die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Wörbzig in Richtung Gröbzig. Auf Höhe des dortigen Kieswerkes querten Wildschweine die Fahrbahn. In der Folge kam es zur Kollision mit einem der Wildschweine. Es entstand am PKW ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- EUR. Das Wildschwein konnte am Unfallort nicht aufgefunden werden.
 

Kriminalitätslage

Am 15.11.19 gegen 16:25 Uhr kam es in Bitterfeld, Walther-Rathenau-Straße zu einer Diebstahlshandlung in einem Geschäft. Der unbekannte Täter hatte den Verkäufer in ein Gespräch verwickelt. Als diese Person das Geschäft verlassen hatte, bemerkte der Geschädigte, dass aus der Kasse Bargeld entwendet wurde. Es besteht der Verdacht, dass eine weitere Person im Laden war und das Bargeld entwendete. Der Stehlschaden beträgt mehrere 100 €.

Am 15.11.19 gegen 11:30 Uhr kam es in Greppin, Salegaster Chaussee zu einem Brand. Eine Dachdeckerfirma führte hierbei Arbeiten am Dachkonstrukt aus, hierbei wurden u.a. Schweißbahnen aufgebracht. Aus noch ungeklärter Ursache kam es in der Folge im Bereich der Baustelle zu einem Brandausbruch. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Sachschaden wird auf 10.000 € geschätzt. Im Zuge des Brandgeschehens waren zu keiner Zeit Personen gefährdet.

In der Zeit vom 03.10.19 bis 16.11.19 drangen bislang Unbekannte in Zscherndorf, Schulstraße in die Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten ein Elektrofahrrad. Der Stehlschaden beträgt etwa 3000€. Die Kriminalpolizei ermittelt. Im Tagesverlauf des 15.11.19 versuchten bislang unbekannte Täter erfolglos in Friedersdorf, Bitterfelder Straße gewaltsam in ein Einfamilienhaus einzudringen. Durch die Gewalteinwirkung gegen Türen entstand ein Sachschaden von geschätzten 750€. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungenaufgenommen.

Im Tagesverlauf des 15.11.19 entwendeten bislang unbekannte Täter in Zerbst, Breite ein ordnungsgemäß abgestelltes Fahrrad. Der Stehlschaden beläuft sich auf etwa 200€.

In der Nacht vom 15.11.19 zum 16.11.19 beschädigten bislang Unbekannte in Köthen, Ludwigstraße den Briefkasten eines Mehrfamilienhauses durch Einbringen von Pyrotechnik. Der Schaden wird mit 200€ beziffert, die Kriminalpolizei ermittelt.

In der Nacht vom 15.11.19 zum 16.11.19 in Wolfen, Leipziger Straße haben unbekannte Täter eine Kellertür in einem Mehrfamilienhaus aufgehebelt und Fahrrad entwendet. Der Sachschaden wird auf 1300 € geschätzt.
 
Am 16.11.19 beschädigten bislang unbekannte Täter in Wolfen, Artur-Becker-Straße den Oberlack von zwei ordnungsgemäß abgeparkten PKW Opel und PKW Ford mittels spitzem Gegenstand. Der Sachschaden wird auf 900 € geschätzt.

Im Tagesverlauf des 16.11.19 drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Zörbig, Am Wall ein und durchsuchten die Wohnräume. Die Täter entwendeten Bargeld und Schmuck, der Stehlschaden siedelt sich im unteren vierstelligen Eurobereich an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In der Nacht vom 16.11.19 zum 17.11.19 versuchten bislang unbekannte Täter erfolglos gewaltsam in eine Verkaufseinrichtung in Roitzsch, Ernst-Thälmann-Straße einzudringen. Die Täter beschädigten bei dem Versuch in das Gebäude einzudringen mehrere Fensterscheiben und Türrahmen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500€ geschätzt, die Kriminalpolizei ermittelt.

In der Nacht vom 16.11.19 zum 17.11.19 beschädigten bislang Unbekannte die Schutzplane eines ordnungsgemäß in Köthen, Güstener Straße abgeparkten Anhängers der Marke Stema. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen, der Schaden beläuft sich auf geschätzte 400€.

Im Zeitraum vom 16.11.2019, ca. 09:00 Uhr, bis 17.11.2019, ca. 15:30 Uhr, wurde auf dem Markt in Bitterfeld durch bisher unbekannte Täter ein Briefkasten der Deutschen Post AG gewaltsam aufgebrochen. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt.
 

Am 17.11.2019 gegen 15:30 Uhr wurde an einer Turnhalle in der Straße Wegeberg in Zerbst/Anhalt eine Sachbeschädigung festgestellt. Die bisher unbekannten Täter besprühten die Wand der Turnhalle und den Gehweg vor dieser mit Farbe.
 

Am 17.11.2019, ca. 20:30 Uhr, brannten in der Edderitzer Straße in Köthen insgesamt zwei PKW (1x VW + 1x Seat), was durch bisher unbekannte Täter verursacht wurde. Während der Entstehung der Brände konnten diese gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 2.000,- EUR geschätzt.

Am heutigen 18.11.2019 wurde in der Straße Alte Brücke in Zerbst/Anhalt durch bisher unbekannte Täter ein Elektrodamenfahrrad entwendet. Die Schadenshöhe ist bisher unbekannt.


Sonstiges
Am 16.11.19 gegen 14.40 Uhr kam es in Köthen, Am Flugplatz zu einem Unfall mit Personenschaden. Mehrere Jugendliche haben sich im Bereich des ehemaligen Flugplatzes aufgehalten, dabei haben sie auch den ehemaligen Tower des Flugplatzes betreten. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen konsumierten die Personen dort Alkohol. Ein 15-jähriger Jugendlicher verlor das Gleichgewicht, stürzte aus ca. 15m in die Tiefe, landete auf einer Kellertreppe und wurde schwerverletzt. Der Jugendliche wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zu den Umständen des Sturzes dauern an.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt