Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 3.1.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 03.01.2020 um 16:46:07

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 3.1.2020

Verkehrslage
 
In Bitterfeld kam es am 02.01.2020 gegen 11:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 32-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes befuhr den Mühlenweg aus Richtung Antoinettenstraße kommend mit der Absicht, die Kreuzung in Richtung Hinter dem Bahnhof geradeaus  zu überqueren.
Zur gleichen Zeit befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw Renault, die Zörbiger Straße in Richtung Köthen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall erlitten beide Beteiligte leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird auf ca. 17.000 Euro geschätzt.
 
Gegen 12:30 Uhr ereignete sich am 02.01.2020 ein weiterer Verkehrsunfall in Bitterfeld. Hier befuhr ein 88-Jähriger mit seinem Pkw Renault die Friedensstraße aus Richtung B100 kommend in Richtung Kreuzung Wittenberger Straße/ Am Gelben Wasser. Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw Citroen eines 70-jährigen Fahrers, welcher die Wittenberger Straße in Richtung Am Gelben Wasser befuhr. Der Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.
 
Auf der Bundesstraße 183 kam es am 02.01.2020 gegen 16:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Fahrer eines Pkw Audi befuhr, vom Abzweig BAB9 kommend, die B183 in Richtung Köthen. Am Abzweig Rödgen musste er verkehrsbedingt an der Lichtzeichenanlage anhalten. Der nachfolgende 22-jährige Fahrer eines Pkw VW erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw Audi auf. Es entstand Sachschaden von geschätzten 7.000 Euro.
 
Mit einem Reh kollidierte ein 35-jähriger Fahrer als er am 02.01.2020 gegen 16:55 Uhr mit seinem Pkw Skoda die Kreisstraße 1255 aus Richtung Garitz kommend in Richtung Mühro befuhr. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Tier verschwand von der Unfallstelle.

Tempo kontrolliert
In der Wülknitzer Straße in Köthen stoppten die Beamten am 02.01.2020 in der Zeit von 11:15 Uhr bis 12:15 Uhr, von 13 gemessenen Fahrzeugen, zwei Fahrzeuge, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde nachweislich überschritten. Der „Spitzenreiter“ war ein Fahrzeugführer, welcher in diesem Bereich mit 73 Kilometern pro Stunde unterwegs war.
 
Eine weitere Kontrolle fand am Vormittag des 03.01.2020 in Köthen, Am Holländer Weg statt. Auch dort sind nur 50 Kilometer pro Stunde erlaubt. Von den 46 gemessenen Fahrzeugen waren sieben zu schnell. Mit einer Geschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde war hier der „Spitzenreiter“ unterwegs.
 
Kriminalitätslage
 
Diebstahl Fahrrad
Am 02.01.2020 stellte der Geschädigte gegen 11.00 Uhr sein 28“ Trekkingbike, der Marke „Abus Phantom“, in Aken vor dem Gebäude der Feuerwehr in der Töpferbergstraße ab und sicherte es ordnungsgemäß. Als er nach einer viertel Stunde sein Rad wieder nutzen wollte, musste er den Diebstahl feststellen. Es entstand ein Stehlschaden von ca. 900 Euro
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt