Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.-9.1.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 09.01.2020 um 16:30:14

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.-9.1.2020

Verkehrslage
 
Mit einem Reh kollidierte ein 29-jähriger Fahrer als er am 08.01.2020 gegen 00:50 Uhr mit seinem Pkw VW die Kreisstraße 1255 aus Richtung Dobritz kommend in Richtung Garitz befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 27-jähriger Fahrer als er am 08.01.2020 gegen 05:15 Uhr mit seinem Pkw VW die Landesstraße 55 aus Richtung Loburg kommend in Richtung Lindau befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
 
Auf der Kreisstraße 2075 kam es am 07.01.2020 gegen 14:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die B183 aus Richtung Prosigk kommend in Richtung Köthen mit der Absicht, am Abzweig Baasdorf nach links auf die K2075 abzubiegen. Auf Grund einer Ölspur kam der Pkw ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er an einer Leitplanke zum Stehen kam. Es entstand Sachschaden von geschätzten 6.500 Euro.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
 
In der Fasanerieallee in Köthen wurde am 08.01.2020 gegen 02:00 Uhr, im Rahmen der Streifentätigkeit, ein Pkw Citroen gestoppt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrer viel auf, weil er in der Geuzer Straße die Vorfahrt des kreuzenden Funkstreifenwagens erst im letzten Moment und durch scharfes Abbremsen gewährte. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,59 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den 33-Jährigen eingeleitet. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.
 
Im Ortsteil Prosigk wurde am 08.01.2020 gegen 11:50 Uhr, im Rahmen der Streifentätigkeit ein Radfahrer in der Lindenstraße fahrenderweise festgestellt und einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,81 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den 20-Jährigen eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Mit einem Reh kollidierte ein 45-jähriger Fahrer als er am 08.01.2020 gegen 18:05 Uhr mit seinem Pkw VW die Landesstraße 149 aus Richtung Diebzig kommend in Richtung Wulfen befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
 
Zu einem Auffahrunfall kam es 09.01.2020 gegen 08:45 Uhr in Bitterfeld. Hier befuhren ein 39-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda, ein 34-jähriger Fahrer eines Pkw Hyundai sowie ein 24-jähriger Fahrer eine Pkw Seat, nacheinander die B100, Brehnaer Straße vom Stadtzentrum kommend in Richtung Brehna. Der Fahrer des Pkw Skoda hatte dann die Absicht, nach links auf das Gelände einer Kfz-Werkstatt abzubiegen. Auf Grund des Gegenverkehrs musste er verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer des Pkw Hyundai wartete hinter den Pkw Skoda. Vermutlich durch Unaufmerksamkeit, bemerkte der nachfolgende Fahrer des Pkw Seat die Situation zu spät und fuhr auf den Pkw Hyundai auf. Durch die Wucht wurde dieser noch auf den Pkw Skoda geschoben. Der Fahrer des Pkw Seat sowie der Fahrer des Pkw Skoda wurden dabei verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte sie in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. 
 
Zeugenaufruf
Am 07.01.2020 kam es in Aken zu einem Verkehrsunfall. Ein 63-Jähriger befuhr mit ihrem Pkw Ford die Burgstraße in Richtung Calbe. Unmittelbar an der Fahrbahneinengung an der Burgschule, kam ihm ein dunkler SUV entgegen. Dieser kam an der Einengung seiner Wartepflicht nicht nach, fuhr links herüber und passierte die enge Stelle. Um eine Kollision mit dem unbekannten SUV zu vermeiden, wich der 63-Jährige nach rechts aus, wo er mit einem parkenden Pkw VW Golf seitlich kollidierte. Durch die Kollision entstand an beiden Pkw Sachschaden. Der SUV verließ ohne anzuhalten pflichtwidrig den Unfallort.
 
Am 31.12.2019 parkte eine 32-jährige Fahrzeugführerin ihren Pkw VW, in der Farbe Grau, von 07:00 Uhr bis 13:15 Uhr, am rechten Fahrbahnrand in der Leipziger Straße in Köthen, in Richtung Bärplatz, unmittelbar vor einer Toreinfahrt.  Als sie ihren Pkw wieder nutzen wollte, stellte sie einen Unfallschaden im Frontbereich, auf der Fahrerseite des Pkw fest. Der Schaden wird auf ca. 1.700 Euro geschätzt.
 
Zeugen die diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben und Angaben zu den Unfällen oder den gesuchten Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/ 426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.  

 
Kriminalitätslage
 
Diebstahl aus Garage
Im Zeitraum vom 06.01.2020 bis zum 08.01.2020 verschafften sich unbekannte Täter im Ortsteil Bobbau, im Garagenkomplex am Nordring, gewaltsamen Zutritt zu einer Garage. Nach erstem Überblick durch den Geschädigten wurden eine Motorhacke, ein Rasenmäher sowie diverses Malerwerkzeug entwendet. Die Schadenshöhe wird vom Geschädigten mit ca. 520 Euro angegeben.
 
Einbruch
Der Geschädigte stellte am 08.01.2020 fest, dass sich bislang unbekannte Täter in Bitterfeld, in der Gartensparte in der Friedensstraße, gewaltsamen Zutritt zu seiner Gartenlaube sowie den angrenzenden Schuppen verschafft haben. Nach erster Inaugenscheinnahme durch den Geschädigten wurde diverses Kleinwerkzeug entwendet. Die Gesamtschadenshöhe wird mit ca. 150 Euro angegeben.

Brand
Am 08.01.2020 wurde der Polizei gegen 20:30 Uhr ein angeblicher Brand eines Teleskopladers auf einem Feld im Ortsteil Zörbig, an der Landesstraße 141 gemeldet. Ein Landwirt versuchte hier mit seinem Teleskoplader einen Misthaufen von ca. 100 Tonnen, welcher sich kurz vorher selbstentzündete, auseinanderzuziehen. Als dies nicht gelang, verständigte er die Feuerwehr. Der Landwirt sowie sein Teleskoplader blieben unversehrt. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Eine Brandwache wurde gestellt.
 
Gegen 21:00 Uhr kam es unweit der Brandstelle an der L141 zu einem weiteren Brand von mehreren Autoreifen, welche zur Abdeckung bzw. Beschwerung eines Silos genutzt werden. Auch hier kamen die Kameraden der Feuerwehr zum Einsatz. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.  
 
Einbruch in Keller
Vermutlich in der Nacht zum 09.01.2019, 15:30 Uhr, verschafften sich  unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu drei Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der August-Bebel-Straße in Bitterfeld. Laut Angaben der Geschädigten wurde mehrere Konservendosen sowie ein E-Bike der Marke Zündapp entwendet. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt