Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.1.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 10.01.2020 um 14:55:26

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.1.2020

Verkehrslage
 
Mit einem Reh kollidierte ein 48-jähriger Fahrer als er am 09.01.2020 gegen 22:00 Uhr mit seinem Pkw Renault die Kreisstraße 2080 aus Richtung Kleinzerbst kommend in Richtung Aken befuhr. Das Tier verschwand nach der Kollision in den angrenzenden Wald. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
Am 09.01.2020 ereignete sich gegen 18:10 Uhr in Bitterfeld ein Verkehrsunfall. Ein bis dahin noch unbekannter Fahrer befuhr mit einem noch unbekannten Fahrzeug die Dessauer Straße aus Richtung Anhaltesche Straße kommend in Richtung Kreisverkehr. Hier kam er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte fünf am rechten Fahrbahnrand parkende Pkw. Danach setzte er seine Fahrt ohne Halt fort. Nach ca. 2 Stunden meldete sich der 82-jährige Unfallverursacher bei der Polizei. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest verlief negativ. Die Polizei ermittelt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.
 
Zu einem Auffahrunfall kam es 09.01.2020 gegen 18:45 Uhr im Ortsteil Quellendorf. Hier befuhren eine 58-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen  sowie ein 43-jähriger Fahrer eine Pkw Audi, hintereinander die Hauptstraße Straße in Richtung Libbesdorfer Straße. Die 58-Jährige hatte dann die Absicht, nach links in die Schulstraße abzubiegen. Auf Grund des Gegenverkehrs musste sie verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrzeugführer bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf den Pkw Citroen auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Die 58-Jährige konnte nach kurzer ambulanter Behandlung vor Ort wieder entlassen werden. Den 43-Jährigen verbrachte der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.
 
Im Ortsteil Wolfen kam es am 09.01.2020 gegen 19:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 95-jähriger Fahrer fuhr mit seinem Pkw Opel von der Verbindungsstraße kommend in den Kreisverkehr ein und verlies diesen wieder an der Einmündung Dessauer Allee. Hier kollidierte er mit zwei Fußgängern, welche die Einmündung Dessauer Allee aus Richtung Straße der Chemiearbeiter überquerten. Beide wurden dabei leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme wurde bei den beiden 30-jährigen Fußgängern Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,30 und 1,66 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst. Der Sachschaden am Pkw wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
 
Ein Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen hat sich am 09.01.2020 gegen 23.45 Uhr, im Ortsteil Wolfen ereignet. Eine 25-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Renault die Damaschkestraße in Richtung Reudener Straße. Beim Überqueren der Kreuzung Thalheimer Straße, Damaschkestraße, Reudener Straße übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw BMW einer 23-jährigen Fahrerin welche die Thalheimer Straße in Richtung Stadtmitte befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Die Ampelanlage war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht im Betrieb. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführerinnen sowie ein Insasse im Pkw Renault schwer und ein weitere Insasse leicht verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.
 
In Bobbau kam es am 10.01.2020 gegen 10:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 85-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen befuhr die B184 aus Richtung Bobbau kommend in Richtung Dessau mit der Absicht, nach links in das Gewerbegebiet Muldepark abzubiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw Vehicles eines 53-Jährigen, welcher die B184 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Bobbau befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Pkw Citroen wurde in der weiteren Folge gegen einen weiteren Pkw Nissan geschoben. Dieser stand auf der Abbiegespur aus dem Gewerbegebiet kommend in Richtung B184. Zwei Fahrzeugführer wurden dabei verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte sie in ein Krankenhaus. Auf Grund auslaufender Betriebsflüssigkeiten aus den Pkw, kam die Feuerwehr zum Einsatz. Der Sachschaden wird auf ca. 7.500 Euro geschätzt.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
In der Straße An der Rüsternbreite in Köthen wurde am 10.01.2020 gegen 01:25 Uhr, im Rahmen der Streifentätigkeit, ein Pkw Daewoo festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Fahrerin wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,21 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen die 56-Jährige eingeleitet. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt.
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am Vormittag des 10.01.2020 führten die Beamten in Köthen, Magdeburger Straße eine Geschwindigkeitsmessung durch. Bei diesem Bereich handelt es sich um einen ausgewiesenen Schulweg (Bushaltestellen) der evangelischen Grundschule, Naumannschule und des Gymnasiums. Trotzdem überschritten zehn Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Ein Fahrzeugführer fuhr mit 61 km/h in die Messstelle.
 
Kriminalitätslage
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
In Bitterfeld besprühten unbekannte Täter eine Hauswand eines Wohnhauses in der Anhaltstraße. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro beziffert.
 
Diebstahl eines Mountainbikes
Am Morgen des 09.01.2020 wurde in Bitterfeld, Parsevalstraße, ein schwarzes Mountainbikes aus einem Fahrradständer der Berufsschule entwendet. Das Mountainbike war mit einem Fahrradschloss gesichert. Die Sachfahndung wurde eingeleitet. Der Schaden beträgt laut Anzeigenerstatter ca. 1.000 Euro.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt