Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 01.-03.2.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 03.02.2020 um 16:04:03

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 01.-03.2.2020

Verkehrslage
 
Am 31.01.2020 gegen 13:35 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 100. Demnach befuhr ein 34jähriger Fahrzeugführer eines PKW BMW die B 100 in Richtung Halle und wollte auf Höhe des Abzweiges nach Brehna den Fahrstreifen wechseln. Dabei kollidierte er mit einem neben ihm in gleiche Richtung fahrenden Transporter Peugeot, den ein 41jähriger Fahrzeugführer fuhr. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro und am Peugeot in Höhe von ca. 3000 Euro. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt.
 
Am 31.01.2020 gegen 13:55 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Trinum. Demnach befuhr ein 29jähriger Fahrzeugführer eines Transporters Ford aus der Gartenstraße in die Hauptstraße und kollidierte mit einem parkenden PKW Ford. Am Transporter wurde kein Schaden festgestellt. Am PKW Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.
 
Am 31.01.2020 gegen 14:20 Uhr wurde in Köthen in der Straße am Wasserturm im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein PKW Opel angehalten und die 29jährige Fahrzeugführerin kontrolliert. Bei der Fahrzeugführerin wurden deutliche Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt/das Führen von Kraftfahrzeugen wurde untersagt.
 
Am 01.02.2020 gegen 01:50 Uhr wurde in Bitterfeld in der Zörbiger Straße im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein PKW Peugeot angehalten und der 35jährige Fahrzeugführer kontrolliert. Beim Fahrzeugführer wurden deutliche Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt/das Führen von Kraftfahrzeugen wurde untersagt.
 
Am 01.02.2020 gegen 03:15 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 63 bei Aken ein Verkehrsunfall mit Wild. Demnach befuhr eine 23jährige Fahrzeugführerin eines PKW VW die L 63 aus Dessau kommend in Richtung Aken. Ca. 350 Meter vor dem Ortseingang Aken querte plötzlich von links kommend ein Reh die Straße. Beim folgenden Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro am PKW. Das Reh flüchtete. Ein Jagdberechtigter wurde zur Nachsuche verständigt.
 
Am 01.02.2020 gegen 16:50 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Rohndorf ein Traktor angehalten und der 26jährige Fahrzeugführer kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass gegen den Fahrzeugführer eine wirksame Entziehung der Fahrerlaubnis vorliegt. Somit wurde der Führerschein sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 21 StVG wegen des Führens eines Fahrzeuges trotz Fahrverbot wurde eingeleitet. Das Führen von Kraftfahrzeugen wurde untersagt.
 
Am 01.02.2020 gegen 16:40 Uhr ereignet sich in Zerbst am Heidetorplatz ein Verkehrsunfall. Demnach wollte ein 25jähriger Fahrzeugführer eines PKW Daimler-Chrysler in eine Parklücke fahren und kollidierte mit einem parkenden PKW Ford. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.
 
Am 02.02.2020 gegen 01:20 Uhr wurde bei Buhlendorf ein PKW VW, dessen amtliche Kennzeichentafeln nicht vergeben waren, gestellt und der 37jährige Fahrzeugführer überprüft. Dabei wurde weiter festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, der PKW VW nicht zugelassen und ohne Pflichtversicherung ist. Im Fahrzeug selber wurden weitere Hinweise auf Gesetzesverstöße festgestellt. Der PKW wurde samt Inhalt sichergestellt. Gegen den Fahrzeugführer wurden diverse Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 02.02.2020 gegen 03:10 Uhr wurde in Köthen in der Leipziger Straße ein 21jähriger Fahrradfahrer, ohne vorgeschriebene Beleuchtungseinrichtung fahrend, festgestellt, angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch bemerkt. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,7 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 316 StGB wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 58-jähriger Fahrer als er am 03.02.2020 gegen 06:55 Uhr mit seinem Mercedes Transporter die Kreisstraße 2096 aus Richtung Elsnigk kommend in Richtung Osternienburg befuhr. Das Tier verschwand von der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
Auf der Kreisstraße 2080 ereignete sich am 03.02.2020 gegen 06:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 39-Jährige mit ihrem Pkw Skoda die Ortslage Lausigk in Richtung Scheuder. Hinter dem Ortsausgang wurden sie angeblich durch das Fernlicht eines entgegenkommenden Fahrzeuges geblendet. In Verbindung mit der Dunkelheit, der nassen Fahrbahn und dem anhaltenden Regen fuhr sie über die Kurve hinweg in den Grünstreifen und prallte gegen einen Baum. Daraufhin kippte der Pkw nach rechts in den Graben. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde sie aus ihrem Pkw befreit. Mit zum Glück nur leichten Verletzungen  wurde sie durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Straße gesperrt. Am Pkw entstand Totalschaden.  Auf Grund auslaufender Betriebsflüssigkeiten aus dem Pkw, kamen die umliegenden Feuerwehren zum Einsatz.
 
Zu einem Auffahrunfall kam es am 03.02.2020 gegen 08:55 Uhr in Wolfen. Ein 44-jähriger Fahrer eines Pkw Daewoo befuhr die Damaschke Straße aus Richtung Reudener Straße kommend. Hier hatte er die Absicht nach rechts in eine Grundstückseinfahrt einzufahren. Ein nachfolgender 28-jähriger Fahrer eines Pkw Seat erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw Daewoo auf. Durch den Aufprall wurde der 44-Jährige verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf ca. 8.500 Euro geschätzt.
 
 
Kriminalitätslage
 
Am 31.01.2020 gegen 23:20 Uhr wurde in Bitterfeld in der Brehnaer Straße auf einem Grundstück ein brennender Transporter Iveco gemeldet. Das Feuer/Vollbrand wurde durch die Ortfeuerwehr Bitterfeld gelöscht. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Ein Brandursachenermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
 
Am 01.02.2020 gegen 09:20 Uhr wurde bekannt, dass unbekannte Täter in Köthen in der Franz-Krüger-Straße an einem PKW Ford den Außenspiegel auf der Beifahrerseite zerstört haben. Der entstandene Schaden wurde mit ca. 200 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.
 
Am 01.02.2020 gegen 12:30 Uhr wurde in Polenzko in der Dorfstraße festgestellt, dass unbekannte Täter versuchten gewaltsam in eine Garage einzudringen. Dies misslang. Der dabei verursachte Schaden wurde mit ca. 50 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 243 StGB wurde eingeleitet.
 
Am 01.02.2020 gegen 15:30 Uhr wurde in Brehna in der Badstraße festgestellt und dann angezeigt, dass unbekannte Täter von einem PKW Mazda beide amtlichen Kennzeichentafeln entwendet haben. Der Stehlschaden wurde mit ca. 50 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl wurde eingeleitet. Die entwendeten Kennzeichen wurden in die bundesweite Fahndung aufgenommen.

Versuchter Einbruch
Am Morgen des 02.02.2020 wurde durch den Hausmeister der KITA „ Villa Sonnenkäfer“ in Bitterfeld, Ignatz-Stroof-Straße festgestellt, dass Unbekannte versuchten, sich gewaltsamen Zutritt zur Einrichtung zu verschaffen. Die Täter konnten die Tür zum Glück nicht öffnen bzw. das Objekt betreten. Dafür hinterließen sie einen Sachschaden von geschätzten 500 Euro.
 
Diebstahl aus Keller
Vermutlich in der Nacht zum 02.02.2020, verschafften sich  unbekannte Täter Zugang zu einem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in Bitterfeld, Thüringer Straße und entwendeten ein Fahrrad. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 160 Euro angegeben.
 
Diebstahl eines Quad
Am 03.02.2020 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter, in der Zeit vom 01.02.2020, 16:00 Uhr bis zum 03.02.2020, 09:30 Uhr, im Ortsteil Buhlendorf, vom Grundstück eines Mehrfamilienhauses in der Lindauer Straße, ein Quad entwendet haben. Die Höhe des Stehlschadens wird mit ca. 10.000 Euro angegeben.
 
Kennzeichentafel entwendet
Am Morgen des 03.02.2020 wurde der Diebstahl der hinteren Kennzeichentafel von einem Pkw BMW, welcher in der Zerbster Straße im Ortsteil Jütrichau abgestellt war, angezeigt. Ermittlungen wurden eingeleitet.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt