Arbeitsamt
Arbeitsamt
Der Vampir „saugt“ in der Praxis das Blut ab
Blutabnehmen im Vampirkostüm: Sabine Paul an ihrem Arbeitsplatz in der Hausarztpraxis - ausnahmsweise für dieses Foto im Kostüm.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 08.02.2020 um 12:28:16

Der Vampir „saugt“ in der Praxis das Blut ab

Akteure des närrischen Treibens bei ihrer „normalen“ Beschäftigung.
Raguhn (stj).
Karnevalisten sind überall anzutreffen. Sie als solche zu erkennen, ist  aber nicht leicht, denn sie gehen dem närrischen Trubel nur im Hobby nach. Hauptamtlich üben sie eine reguläre Tätigkeit aus, bei der sie Dienstkleidung tragen. Die Redaktion zeigt jetzt auf, wo Karnevalsaktive beruflich aktiv sind. Für ein Foto schlüpfen sie hierfür ausnahmsweise in ihr Narrenkostüm.
Auch an der Mulde im Raguhn-Jeßnitzer Ortsteil Raguhn wird jedes Jahr die fünfte Jahreszeit im Landkreis Anhalt-Bitterfeld gefeiert. Unter dem Motto „Zwischen Himmel & Hölle, was soll’s da schon geben? Mit den Finken könnt ihr die tollsten Sachen erleben!“ haben die etwa 50 Närrinnen und Narren der Faschingsabteilung des SV Finken Raguhn das Zepter in ihrer bereits 46. Session an sich gerissen.

Zu den mittlerweile „Urgesteinen“ der „Finken“ gehört Sabine Paul (54), die viele nur unter dem Namen „Susi Sonderbar“ kennen. Sie ist dort bekannt wie ein „bunter Hund“. Seit etwa 40 Jahren mischt sie in Raguhn im Fasching mit. Angefangen hatte damals alles in der Garde mit 14 Jahren. Später war sie dann sogar die Prinzessin des Prinzenpaares und übernahm die Leitung der Kindertanzgruppe sowie eine kurzzeitige Leitung des Männerballetts. Ab der 25. Session moderierte Sabine Paul bei den „Finken“ dann für viele Jahre in der Figur als „Susi Sonderbar“ die Faschingsveranstaltungen. Deswegen hat sie sich in den Köpfen vieler Raguhner Faschings-Fans nur als „Susi“ eingebrannt. Selbst auf der Straße wird sie sogar mit „Susi“ angesprochen.
„Seit sechs Jahren ziehe ich allerdings bei den Raguhner Finken nur noch im Hintergrund die Fäden. Ich schreibe unter anderem die Moderation und plane den Programmablauf. Als „Susi Sonderbar“ trete ich allerdings noch in unseren Faschingsumzügen auf. Mir gefällt besonders unsere spezielle Vereinsstruktur, die sich wohl von anderen unterscheidet so wie auch unser Programm. Denn der „SV Finken Raguhn e.V.“ ist ein Verein für Handball und Fasching“ sagt Sabine Paul.

„Für mich als Karnevalistin aus Leidenschaft ist mein Motto „Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht“. Dies versuche ich auch in unser Programm mit einfließen zu lassen um das Publikum zu begeistern“, erzählt Frohnatur Sabine Paul.

„Im beruflichen Leben bin ich seit 1983 Krankenschwester, zunächst in der Notaufnahme im Bitterfelder Krankenhaus und seit mittlerweile zehn Jahren eine von insgesamt drei guten Seelen in der Hausarztpraxis Aleithe in Friedersdorf. Zu meinen beruflichen Aufgaben gehören vom Blutabnehmen über Patientenkoordination bis zum Formulare ausfüllen alle möglichen Tätigkeiten einer Krankenschwester“, sagt Sabine Paul.

„Für das Foto in der Arztpraxis habe ich mir mein Vampirkostüm ausgesucht. Denn wenn die Patienten zum Blutabnehmen kommen, sagen sie meistens nur: „Ich will zum Vampir“. So kennen mich viele auch. Außerdem habe ich in Priorau seit 2014 den Kostümverleih “Susi’s Sonderbare Welt“. In meinem Fundus gibt’s Kostüme für jeden Anlass. Aber für den Fototermin hab ich mir die Vampirzähne erspart, denn zum Blut abnehmen braucht es dann doch eher ein ruhiges Händchen“, sagt Sabine Paul abschließend. 

Information
Die Raguhner Finken zwitschern in der 46. Session unter dem Motto „Zwischen Himmel & Hölle, was soll’s da schon geben? Mit den Finken könnt ihr die tollsten Sachen erleben!“. Die erste Hauptveranstaltung ist am Samstag, den 8. Februar, um 19.19 Uhr. Der Kinderfasching wird am Sonntag, den 9. Februar, 14 Uhr, im Klubhaus „Gérard Philipe“, genauso wie die zweite Hauptveranstaltung am Samstag, den 15. Februar, um 19.19 Uhr stattfinden. Den Seniorenfasching gibt es dann am Sonntag, den 16. Februar, 14 Uhr und die dritte Hauptveranstaltung am Samstag, den 22. Februar, 19.19 Uhr. Rosenmontag, den 24. Februar, um 19.19 Uhr, dann folgt der große Sessionsabschluss.

Jede Menge weitere Informationen gibt es zum Verein im Internet unter www.sv-finken-raguhn.de
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt