Arbeitsamt
Arbeitsamt
Die Narren treibt es auf die Straßen
Ausnahmezustand in den Straßen der Karnevalshochburg Köthen zum großen Kukakö-Rosenmontagsumzug am 24. Februar ab 11.11Uhr.
Foto: STEFAN JULIUS/Archiv
aktualisiert am 14.02.2020 um 02:19:07

Die Narren treibt es auf die Straßen

Kleinster Umzug am Sonntag in Gölzau, größter am Rosenmontag in Köthen.
Region (stj/vs). Auf geht’s! Hütchen auf, bunte Klamotten an und vielleicht sogar eine rote Nase ins Gesicht - die tollen Tage erreichen ihren Höhepunkt. Der Straßenkarneval verwandelt die tristen Gassen und in ein froh gelauntes Narrenland. Die Redaktion verrät, wo hierzulande die Karnevalsumzüge stattfinden.

Gröbzig, 22. Februar, ab 14.11 Uhr: Wenn die Straßen von Gröbzig wieder bevölkert sind, liegt das an den Narren des Werdershausener Carneval Vereins (WCV) und seinen Gästen. Zum 28. Mal findet der traditionelle Umzug des Vereins statt.  Start wird wie immer um 14.11 Uhr an der Raiffeisen Tankstelle in der Mühlbreite sein. Übrigens, zum 24. Mal wird wieder das „Närrische Haus“ gesucht und geehrt.

Dessau, 23. Februar, 11.11 Uhr: „Lachen, Tanzen, kostümieren – und dann in Dessau amüsieren“, heißt es beim großen Karnevalsumzug am Sonntag, den 23. Februar in Dessau. Los geht es geht 11.11 Uhr. Start der etwa sieben Kilometer langen Umzugsstrecke ist an der Gliwicer Straße. Etwa 1500 bis 2000 Umzugsteilnehmer führt der etwa zwei Kilometer lange bunte Zug bis zum Dessauer Marktplatz. Anmeldeformulare für Fußgruppen, Vereine, Festwagen etc. gibt es im  Internet auf www.karnevaldessau.de.

Abschließender Höhepunkt des Karnevals in Dessau ist die Gemeinschaftssitzung bei der Ersten Großen Dessauer Karnevalsgesellschaft  Gelb/Rot von 1954 e. V. im Golf-Park am Rosenmontag (24. Februar, 19.31 Uhr), zu der befreundete Karnevalsvereine aus Dessau-Roßlau und der Region  erwartet werden.

Sandersdorf, 23. Februar, 13.11 Uhr: Hunderte Narren aus der Region in und um Anhalt-Bitterfeld starten am 23. Februar in Sandersdorf ab 13.11 Uhr den Straßenkarneval in der Region. Die Sandersdorfer Karnevalisten des SKV, mit ihrem Sessionsmotto „Europa grüßt den SKV- Sandoria Hellau“, sind alle Karnevalisten und Faschingsbegeisterten aus der ganzen Region aufgerufen, an ihrem großen Sandersdorfer Karnevalsumzug teilzunehmen. Das bunte Treiben wird auch in diesem Jahr traditionell vom Moderationsduo des Sandersdorfer Karnevalvereins „Heike & Hubi“, das sind  Heike Nywelt und SKV Vereinspräsident Hubert Otte, oben vom Hubi-Hubwagen aus in luftiger Höhe moderiert.

Weißandt-Gölzau, 23. Februar, 11.11 Uhr: Sachsen-Anhalts wohl kleinster Karnevalsumzug steigt am Sonntag vor Rosenmontag beim Karnevalsklub Gölzau. Wer ihn erleben möchte, der sollte schnell sein! Sobald er beginnt, ist er auch schon wieder an einem vorbei.

Köthen, 24. Februar, ab 11.11 Uhr: Am Rosenmontag geht es in Köthen wieder hoch her. Mehr als 110 Startnummern mit etwa 3.000 Mitwirkenden meldet die Köthener Karnevalsgesellschaft Kukakö als Ausrichter des Köthener Rosenmontagszuges. Der setzt sich 11.11 Uhr von der Bahnhofskreuzung über die altbekannte Strecke bis zum Marktplatz in Bewegung. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff übernimmt zum achten Mal die Schirmherrschaft. Fünf Minister der Landesregierung (Stahlknecht, Tullner, Keding, Webel, Willingmann) und Katrin Budde als Vorsitzende des Kulturausschusses des Bundestages sind in Köthen ebenfalls dabei. Ebenso möchte  Siegfried Borgwardt, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Magdeburger Landtag im Kuka-köthener Zug dabei sein. Nach dem Umzug ist noch nicht Schluss, denn auf dem Markt steigt ein Programm.


 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt