Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.6.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 10.06.2020 um 16:23:44

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.6.2020

Verkehrsgeschehen

Mit einem Reh, kollidierte ein 21-jähriger Fahrer als er am 09.06.2020 gegen 22:24 Uhr mit seinem Pkw VW die Verbindungsstraße in Wolfen vom Kreisverkehr kommend befuhr. Das Tier, welches kurz nach dem Kreisverkehr die Fahrbahn wechselte, verschwand nach der Kollision von der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh, kollidierte ein 50-jähriger Fahrer als er am 10.06.2020 gegen 05:42 Uhr mit seinem Pkw Skoda die Calber Landstraße in Aken, aus Richtung Kühren kommend in Richtung Burgstraße befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Tempo kontrolliert
In der Pulspfordaer Straße in Zerbst, führten die Beamten am 10.06.2020 von 11.00 Uhr bis 12:00 Uhr eine  Geschwindigkeitskontrolle durch. Von den 13 gemessenen Fahrzeugen konnten die Verstöße von 2 Fahrzeugführern, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde nachweislich überschritten, geahndet werden. Der „Spitzenreiter“ war ein Fahrzeugführer, welcher in diesem Bereich mit 90 Kilometern pro Stunde unterwegs war. Dieser Verstoß wurde mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkten in Flensburg sowie einen Monat Fahrverbot geahndet.

In Köthen, Magdeburger Straße aus Richtung Bernburger Straße kommend, führte die Polizei in den Vormittagsstunden des 10.06.2020 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. In diesem Bereich, welcher als Schulweg ausgewiesen ist und über zwei Bushaltestellen verfügt, ist eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde zulässig. Von den sieben festgestellten Geschwindigkeitsüberschreitungen fuhr ein Fahrzeugführer mit 48 km/h in die Messstelle.

Kriminalitätslage

Versuchter Diebstahl
Am Morgen des 09.06.2020 stellte der Geschädigte in Bitterfeld fest, das sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu seinem Grundstück in der Querstraße verschafft haben. Auf dem Grundstück versuchten die Unbekannten sein gesichertes Quad zu entwenden. Da ein Starten des Fahrzeuges nicht gelang, ließen es die Täter am Tatort zurück. Die Schadenshöhe wird mit ca. 300 Euro angegeben.

Einbruch in Garagen
Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 08.06.2020 zum 09.06.2020 Zutritt zu drei Garagen Am Schützenplatz in Zerbst.  Nach erstem Überblick durch einen Verantwortlichen, wurde eine Bierzeltgarnitur entwendet. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.

Diebstahl
Vermutlich in der Nacht zum 10.06.2020, verschafften sich  unbekannte Täter Zugang zu einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Zerbst, Teufelsstein und entwendeten nach erster Inaugenscheinnahme durch den Geschädigten, diverse alkoholische Getränke. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 110 Euro angegeben.

Einbruch
Im Zeitraum vom 03.06.2020 bis zum 08.06.2020 verschafften sich unbekannte Täter  im Ortsteil Sandersdorf, gewaltsamen Zutritt zu zwei Baucontainern auf dem Gelände einer Firma. Nach erstem Überblick durch die Geschädigten wurden diverse Werkzeuge sowie Stromkabel entwendet. Die Gesamthöhe wird mit ca. 3.000 Euro angegeben.

Diebstahl
Am 10.06.2020 wurde bei der Polizei der Diebstahl eines Rasentraktors angezeigt.  Unbekannte Täter verschafften sich im Ortsteil Wörbzig, Zutritt zu einem Firmengelände und entwendeten einen darauf abgestellten Rasentraktor. Der Stehlschaden wird mit ca. 1.200 Euro angegeben.

Sachbeschädigung
Im Zeitraum vom 09.06.2020, 13:00 Uhr, bis 10.06.2020, 10:00 Uhr, beschädigten bisher unbekannte Täter am Veranstaltungszentrum im Schlossplatz in Köthen, die Scheiben von zwei Sicherheitstüren im Eingangsbereich. Der entstandene Schaden wurde mit ca. 1.500 Euro beziffert.

Vermutlich im gleichen Tatzeitraum beschädigten noch unbekannte Täter den Glasschaukasten der Ev. Kirchengemeinde St.Jakob Köthen am Marktplatz. Die Täter schlugen die Glasscheiben mittels eines unbekannten Gegenstandes ein. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu beiden Straftaten eingeleitet und sucht nach Zeugen.
Die Personen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse efuest.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt