Skyscraper
33-jähriger Wolfener durch Böllerexplosion schwer verletzt
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 11.06.2020 um 12:58:49

33-jähriger Wolfener durch Böllerexplosion schwer verletzt

Wolfen (pm). Laut einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau, trug am 10. Juni 2020 ein 33-jähriger Mann in Bitterfeld-Wolfen schwere Verletzungen bei einer Explosion eines pyrotechnischen Erzeugnisses davon. Nach jetzigem Kenntnisstand zündete der Mann zunächst gegen 22:00 Uhr auf dem Wolfener Marktplatz einen Böller.

Anschließend versuchte er einen zweiten Böller zur Explosion zu bringen. Da diese scheinbar ausblieb, hob der Mann den Böller vom Boden auf. Als er den Böller in der Hand hielt, explodierte dieser. Dabei wurden Teile der Hand und des Unterarms abgesprengt.

Ein Zeuge leistete erste Hilfe. Der schwerverletzte Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus verbracht. Er befindet sich in medizinischer Behandlung. Ein dritter Böller, den er bei sich führte, wurde sichergestellt. Es handelt sich dabei augenscheinlich um ein selbstgebautes und folglich nicht geprüftes bzw. zugelassenes pyrotechnisches Erzeugnis. Es laufen polizeiliche Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt