Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 23.6.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 23.06.2020 um 15:44:13

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 23.6.2020

Verkehrslage

Mit einem Reh, kollidierte eine 64-jährige Fahrerin als sie am 23.06.2020 gegen 09:45 Uhr mit ihrem Pkw Mercedes die Landstraße 55 von Lindau kommend in Richtung Zerbst befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 500 Euro.

Am 22.06.2020 ereignete sich gegen 12:23 Uhr auf der Landstraße 145 ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 50-jährige Fahrer mit seinem Pkw VW die L145 aus Richtung Kleinwülknitz kommend in Richtung Köthen. Auf der Gegenfahrbahn fuhr ein langsam fahrendes Mähfahrzeug, gefolgt von mehreren dahinter fahrenden Pkw. Auf Grund dessen verringerte der 50-Jährige die Geschwindigkeit und fuhr an der Fahrzeugschlange entlang. Hinter der Fahrzeugschlange überquerte plötzlich ein 84-Jähriger die Fahrbahn. Dieser hatte die Absicht, von seinem parkenden Pkw auf die gegenüberliegende Feldeinfahrt zu dem dortigen Erdbeerverkaufsstand zu gelangen. Dabei kollidierte er mit dem Pkw VW und wurde in der weiteren Folge gegen einen gegenüberliegend parkenden Pkw Toyota geschleudert. Der 84-Jährige wurde schwer verletzt. Ein angeforderter Rettungshubschrauber verbrachte ihn in eine Klinik. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. 

Zu einem Auffahrunfall kam es am 22.06.2020 gegen 14:47 Uhr in Bitterfeld. Der 78-Jährige befuhr mit seinem Pkw Kia die Brehnaer Straße aus Richtung Halle kommend in Richtung Überbau mit der Absicht, nach links auf ein Tankstellengelände abzubiegen. Dabei übersah er den Pkw Toyota eines 64-jährigen Fahrers, welcher sich auf der Gegenfahrbahn befand. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der 64-Jährie leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Auf der Bundesstraße 183 kam es am 23.06.2020 gegen 07:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 54-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Audi die Kirschallee aus Richtung Alaunwerk mit der Absicht, nach links auf die B183 in Richtung Pouch aufzufahren. Dabei übersah sie den Pkw Seat einer 30-jährigen Fahrerin, welche die B183 aus Richtung Pouch kommend in Richtung Schwemsal befuhr. Durch den Aufprall wurde der Pkw Seat auf die Gegenfahrbahn geschleudert. In der weiteren Folge prallte er noch gegen einen Baum. Die 54-Jährige wurde dabei schwer und die 30-jährige Fahrerin leicht verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte sie in ein Krankenhaus. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung, war die B183 gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Zeugenaufruf
Am 19.06.2020 gegen 12:03 Uhr wurde durch eine Funkstreifenwagenbesatzung ein Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr beobachtet. Die Beamten befuhren die Bundesstraße 187a von Pißdorf kommend in Richtung Porst. Circa 400 Meter vor dem dortigen Bahnübergang überholte die Fahrerin eines Pkw VW Golf, den Funkstreifenwagen sowie den davor fahrenden Sattelzug. Dabei übersah sie den entgegenkommenden, dunkelgrauen Pkw VW Caddy. Dieser und auch der Sattelzug mussten ihre Geschwindigkeit verringern, um den Pkw VW Golf das Einscheren zu ermöglichen. Nur so konnte ein frontaler Zusammenstoß verhindert werden.
Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens bittet die Polizei, das sich der Fahrzeugführer- Innen  des noch unbekannten dunkelgrauen Pkw VW Caddy bei der Polizei meldet. Zeugen die diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben und Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse efuest.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 22.06.2020 gegen 21:12 Uhr, führten die Beamten in der Magdeburger Straße in Zerbst, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf Grund eines Geschwindigkeitsverstoßes wurde der 70-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Ford angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Polizeibeamten Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 1,2 Promille. Zur Beweismittelsicherung wurde eine freiwillige Blutprobenentnahme veranlasst. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Kriminalitätslage

Diebstahl aus Keller
Am Morgen des 23.06.2020 wurde bei der Polizei ein Einbruch in Köthen in der Rosa-Luxemburg-Straße angezeigt. Der Geschädigte stellte fest, dass sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu seinem Keller verschafft haben. Nach erster Inaugenscheinnahme durch den Geschädigten, entwendeten die Täter alkoholische Getränke, Konserven von Lebensmittel sowie diverses Werkzeug. Die Schadenshöhe wird auf ca. 140 Euro beziffert.

Diebstahl von Baustelle
In der Zeit vom 22.06.2020 bis zum 23.06.2020 verschafften sich  unbekannte Täter Zugang zu einer Baustelle im Ortsteil Brehna. Die Unbekannten verschafften sich gewaltsamen Zutritt zu dem sich im Rohbau befindlichen Gebäude und entwendeten daraus diverse elektrische Werkzeuge, Baumaterialien sowie Elektrokabel. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt