Aus Alt macht Neu
Zwei Feuerwehrtore wurden bereits erneuert, eins im vorderen und eins im hinteren Bereich.
Foto: Thomas Schmidt
aktualisiert am 24.08.2020 um 16:53:57

Aus Alt macht Neu

Sicher ist sicher und das gilt vor allem für die Feuerwehr und die Kameraden sowie für die Technik.

Zscherndorf (ts).
Der Zscherndorfer Ortsbürgermeister Michael Aermes strahlt übers ganze Gesicht und das liegt nicht nur am schönen Wetter, sondern auch am strahlenden Feuerwehrrot der neuen Sicherheitstore am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Zscherndorf. 

„Die alten Tore entsprechen nicht mehr dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik und alle Tore sollen nach und nach ausgetauscht werden, zwei von vier Toren sind jetzt mit dem Denkmalschutz abgestimmt ausgetauscht worden“, so Michael Aermes. Das besondere an den Toren ist der sogenannte Totmannschaltung - Stopp Mechanismus. 

„Das ist eine wichtige Sicherheit, denn sollte sich beim Schließen des Tores zum Beispiel eine Person, also ein Widerstand befinden, wird die Torbewegung zum Schließen sofort gestoppt“, so der Ortsbürgermeister. 

Die Tore besitzen auch einen Funksender und können von Innen und Außen per Fernsteuerung bedient werden. Rund 13.000 Euro haben die ersten beiden Sicherheitstore gekostet und diese wurden ohne Zuwendung Dritter finanziert. Im nächsten Jahr sollen die beiden anderen Tore erneuert werden. 

Das Feuerwehrgebäude in der Zscherndorfer Schulstraße findet man sogar im Ortswappen wieder, darauf sind alle Kameraden sehr stolz, genauso stolz wie über die beiden neuen Tore im l