Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 25.8.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 25.08.2020 um 16:59:02

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 25.8.2020

Verkehrslage

Mit einem Reh kollidierte ein 32-jähriger Fahrer als er am 24.08.2020 gegen 20:35 Uhr mit seinem Lkw Ford Ranger die Landstraße 57 von Zerbst in Richtung Dobritz befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 22-jähriger Fahrer als er am 24.08.2020 gegen 21:50 Uhr mit seinem Pkw Subaru die Bundesstraße 184 aus Richtung Wolfen kommend in Richtung BAB 9 befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Zwei verendete Wildschweine und Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am 24.08.2020 gegen 21:55 Uhr, auf der Landstraße 55. Auf der L55 zwischen Lindau und Zerbst, ca. 100 Meter vor der Abfahrt in Richtung Deetz, kollidierte der 32-jährige Fahrer eines Pkw VW mit einer Rotte Wildschweine. Zwei Tiere verendeten noch vor Ort.

Mit einem Reh kollidierte ein 62-jähriger Fahrer als er am 25.08.2020 gegen 03:45 Uhr mit seinem Pkw Ford die Landstraße 57 aus Richtung Zerbst kommend in Richtung Dobritz befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Tier verschwand von der Unfallstelle.

Am 24.08.2020 kam es gegen 15:47 Uhr auf der Bundesstraße 6 zu einem Verkehrsunfall. Eine 57-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Opel die L148 aus Richtung Kleinwülknitz kommend in Richtung Großpaschleben mit der Absicht, an der Kreuzung nach links auf die B6 in Richtung Bernburg abzubiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw Skoda einer 30-jährigen Fahrerin, welche die L148 aus Richtung Großpaschleben in Richtung Kleinwülknitz befuhr. Die beiden Fahrzeugführerinnen wurden dabei verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte sie in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten somit durch Abschleppfirmen geborgen werden. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Kriminalitätslage

Kellereinbrüche
Am 25.08.2020 wurde der Polizei durch Anzeigenerstattung bekannt, dass zwischen dem 19.08.2020 und dem 22.08.2020 in Köthen, Mühlenbreite, in einem Mehrfamilienhaus fünf Kellerräume aufgebrochen wurden. Aus einem Keller wurde elektrisches Werkzeug entwendet. Der Stehlschaden wird mit ca. 100 Euro angegeben.

Zwischen dem 23.08.2020 und dem 25.08.2020 wurden aus einem Keller in Bitterfeld in der Georg-Friedrich-Händel-Straße zwei Fahrrad sowie ein Hundefahrradanhänger entwendet. Der Schaden wurde von der Geschädigten mit rund 800 Euro angegeben.

Diebstahl
Durch Anzeigenerstattung am heutigen Tage wurde bekannt, dass der Geschädigte am 22.08.2020 gegen 16:00 Uhr, zwei Fahrräder in Bitterfeld am Bernsteinweg, Nähe der Villa Bernstein, im gesicherten Zustand abgestellt hatte. Gegen 20:30 Uhr stellte er den Diebstahl der Räder fest. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 450 Euro.

In der Nacht zum 25.08.2020, verschafften sich noch unbekannte Täter Zutritt zum Gelände eines Autohauses in Zerbst, wo sie von zwei Fahrzeugen diverse Autoteile abmontierten und diese entwendeten. Die Schadenshöhe wird mit ca. 5.000 Euro angegeben. 

Einbruch in Garage
Am Morgen des 25.08.2020 wurde der Polizei ein Einbruch in einer Garage im Ortsteil Wolfen in der Straße der Völkerfreundschaft angezeigt. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang zum Innenraum und entwendeten daraus zwei Rasentraktoren. Der Schaden wird mit mehreren tausend Euro angegeben.