Skyscraper
Coronavirus im Landkreis Anhalt-Bitterfeld: 37 weitere COVID-19-Fälle und eine weitere Person verstorben
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 11.11.2020 um 17:23:32

Coronavirus im Landkreis Anhalt-Bitterfeld: 37 weitere COVID-19-Fälle und eine weitere Person verstorben

Anhalt-Bitterfeld (pm). Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld informiert in seiner Pressemitteilung: Im Landkreis ist eine weitere Person aus Bitterfeld-Wolfen am oder mit dem Virus verstorben. Damit sind im Verlauf der Pandemie in Anhalt-Bitterfeld insgesamt drei Personen an oder mit dem Virus verstorben. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich im Landkreis Anhalt-Bitterfeld zur o.g. Stichzeit insgesamt 344 Personen mit COVID-19 infiziert. Das sind 37 Personen mehr als gestern 0 Uhr. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert beträgt 59,3 (Stand: 11.11.2020, 0:00 Uhr). Aktuell infiziert sind 134 Personen. Insgesamt 720 Personen befinden sich Quarantäne.

Aktuell Infizierte/ Aktuell in Quarantäne nach Städten und Gemeinden
  • Aken 20/163
  • Köthen 28/147
  • Osternienburger Land 5/123
  • Südliches Anhalt 13/55
  • Bitterfeld-Wolfen 20/62
  • Muldestausee 7/17
  • Raguhn-Jeßnitz 2/8
  • Sandersdorf-Brehna 6/43
  • Zörbig 7/29
  • Zerbst 26/73

In der Grundschule Löberitz wurde ein Schüler positiv getestet. Quarantäneanordnungen wurden erlassen (noch nicht in o.g. Statistik enthalten). Entsprechende Abstriche erfolgen in den nächsten Tagen.

Corona-Hotline des Landkreises:
· 03496 60 1234
· Oder per mail: buergertelefon@anhalt-bitterfeld.de
· werktags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt