Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 25.-28.12.2020
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 28.12.2020 um 15:59:55

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 25.-28.12.2020

Verkehrslage

25.12.2020; 18:10 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Bundesstraße 184
Der Fahrzeugführer eines PKW Audi befuhr die B184 aus Richtung Schora kommend in Richtung Zerbst. Der PKW erfasste einen Hasen, welcher die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

26.12.2020; 01:40 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Güterseeweg
Der Fahrzeugführer eines PKW Renault befuhr den Güterseeweg aus Richtung Maxdorfer Straße kommend in Richtung Elsdorfer Weg. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden.

27.12.2020; 07:35 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Dr.-Krause-Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW Mazda befuhr die Dr.-Krause-Straße aus Richtung Bahnhofstraße kommend in Richtung Weintraubenstraße. Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst. Der Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Zu einem Wildunfall wurden die Beamten des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld am 28. Dezember 2020 gegen 6 Uhr gerufen. Eine 32-Jährige war auf der L 63 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Aken unterwegs. Circa 250 m vor dem Ortseingang überquerte ein Reh die Fahrbahn. Die Seatfahrerin konnte den Zusammenstoß nicht vermeiden. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Der 38-jährige Fahrer eines PKW Honda erlebte in den Mittagsstunden des heutigen Tages auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Coswiger Straße in Zerbst eine unangenehme Überraschung. Gegen 12.30 Uhr stellte er sein Fahrzeug dort ab. Als er etwa 30 Minuten später seinen PKW wieder nutzen wollte, musste er eine Beschädigung im linken hinteren Bereich feststellen. Die Instandsetzungskosten wurden auf etwa 500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher hatte pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen.

Kriminalitätslage

26.12.2020; 15:00 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Ignatz-Stroof-Straße
In der Zeit von Freitag, 14:00 Uhr bis Samstag, 14:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter die hintere Kennzeichentafel eines PKW Hyundai.

27.12.2020; 11:25 Uhr; 06774 Muldestausee, Bundesstraße 100
Die Fahrzeugführerin eines PKW Peugeot parkte gegen 10:15 Uhr ihr Fahrzeug an der B100 zwischen Pouch und Schlaitz und legte ihre Handtasche in den Kofferraum. Als sie gegen 11:20 Uhr zu ihrem PKW zurückkehrte, stellte sie fest, dass unbekannte Täter die Heckscheibe eingeschlagen hatten und die Handtasche samt Inhalt entwendeten.

27.12.2020; 12:20 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Fritz-Weineck-Straße
Am Sonntag, in der Zeit von 00:00 Uhr 11:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter die hintere Kennzeichentafel eines PKW Skoda.


Im Zeitraum vom 22. bis 27. Dezember 2020 drangen bislang unbekannte Täter in eine Garage in der Thalheimer Straße in Sandersdorf-Brehna ein. Dazu öffneten sie unter Zuhilfenahme eines Werkzeugs das verschlossene Garagentor. Aus dem Inneren wurden diverse elektronische Artikel im Wert von circa 2000 Euro entwendet.

Bereits zum zweiten Mal innerhalb kürzerer Zeit wurde die Nutzerin einer Garage im Nordring in Bitterfeld-Wolfen Opfer eines Einbruchsdiebstahls. Am heutigen Tag stellte sie gegen 11 Uhr fest, dass das Garagentor aufgebrochen war. Bei der anschließenden Nachschau bemerkte sie, dass ein Betonmischer, eine Musikanlage sowie Sanitärkeramik fehlten. Letztmalig davor war sie am 25. Dezember 2020 gegen 10:30 Uhr vor Ort anwesend. Der entstandene Schaden wird mit ungefähr 2000 Euro angegeben.

Die über die Weihnachtsfeiertage geschlossenen Tore einer Firma im Köthener Ortsteil Löbnitz an der Linde nutzten dreiste Diebe für ihre Einbruchszwecke. Hierzu drangen sie in der Spanne vom 23. bis 28. Dezember 2020 in eine am Betriebssitz in der Ringstraße gelegene Lagerhalle ein. Dem ersten Anschein nach wurden zwei Kaffeeautomaten angegriffen sowie Elektrowerkzeuge gestohlen. Dem Eigentümer ist ein Schaden von etwa 2000 Euro entstanden.

Unbekannte suchten das Außenlager einer in der Anhaltstraße in Bitterfeld-Wolfen ansässigen Möbelfiliale heim. Sie überwanden die gesicherte Tür und entwendeten Gartenmöbel sowie weitere Einrichtungsgegenstände. Der Tatzeitraum kann auf den 24. bis 28. Dezember eingegrenzt werden. Angaben zur Höhe des Stehlschadens liegen der Polizei derzeit nicht vor.

Zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz wurden Streifenbeamte am heutigen Tag gegen 10 Uhr gerufen. Einem aufmerksamen Bürger war aufgefallen, dass das Ortsschild von Köthen, das ursprünglich in der Merziener Straße stand, nicht mehr an seinem Platz war. Nach einer weiträumigen Absuche der Umgebung wird nunmehr von einer Diebstahlshandlung ausgegangen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Köthen unter der Rufnummer 03496/4260 bzw. unter Nutzung der Mailadresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de um Zeugenhinweise.

Brände
26.12.2020; 16:55 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Virchowstraße
Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein Wertstoffcontainer für Papier in Brand. Der Brand wurde durch Kräfte der Ortsfeuerwehr gelöscht. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt