Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.-11.1.2021
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 11.01.2021 um 14:40:33

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 9.-11.1.2021

Verkehrslage

Am 09.01.2021 führten Beamte in Bitterfeld Mittelstraße eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei konnten bei dem 39-jährigen Fahrzeugführer eines PKW VW Caddy betäubungsmitteltypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Bei einem durchgeführten Schnelltest bestätigte sich der Verdacht der Beamten. Der Betroffene stand somit unter dem Verdacht, ein Kraftfahrzeug unter der Wirkung von berauschenden Mitteln geführt zu haben. Nach einer notwendigen Blutprobenentnahme wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Am 08.01.2021 gegen 07:04 Uhr ereignete sich in Aken, Töpferbergstraße ein Verkehrsunfall. Hierbei befuhr ein 73-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Dacia die Töpferbergstraße in Richtung Kaiserstraße. Auf Höhe der Hausnummer 38 kam der 73-Jährige zu weit nach rechts und streifte einen ordnungsgemäß abgestellten PKW Mazda. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Am 08.01.2021 gegen 11:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld, Rudolph-Glauber-Straße ein Verkehrsunfall. Hierbei fuhr ein 29-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Ford aus einer Parktasche und kollidierte dabei mit dem ordnungsgemäß abgestellten PKW VW T5 eines 27-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Am 09.01.2021 gegen 06:59 Uhr befuhr der 21-jährige Fahrzeugführer eines PKW Ford die L 148 aus Richtung Wörbzig in Richtung Kleinwülknitz. Aus bislang unbekannter Ursache, kam der Verkehrsteilnehmer bei schneeglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und folglich auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 3000€ geschätzt, das Fahrzeug war nicht fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Am 09.01.2021 gegen 13:05 Uhr befuhr die 38-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Skoda die Zörbiger Straße in Richtung des Stadtzentrums Bitterfeld. An der Einmündung Parsevalstraße beabsichtigte die Verkehrsteilnehmerin nach links in diese einzubiegen, übersah den ihr entgegenkommenden 68-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Dacia, sodass beide Fahrzeuge kollidierten. Der Sachschaden wird auf ca. 8000€ geschätzt.
Am 09.01.2021 gegen 19:22 Uhr ereignete sich in Raguhn, Rathausstraße ein Verkehrsunfall. Hierbei fuhr ein 64-jähriger Fahrzeugführer eines Toyota rückwärts gegen einen abgestellten PKW. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem 64-Jährigen Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,46‰ Atemalkoholkonzentration. Nach der Unfallaufnahme wurde bei dem Unfallbeteiligten eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt.

Am 09.01.2021 gegen 19:30 Uhr befuhr ein 49-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Ford die B 184 aus Richtung Wolfen kommend in Richtung Dessau. Ca. 200m vor dem Heidekrug kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Wildtier. Das Tier verendete am Unfallort. Der Schaden am PKW wird auf ca. 3000,- Euro geschätzt.

Am 09.01.2021 gegen 21:35 Uhr führten Polizeibeamte eine Verkehrskontrolle in der Ortslage Aken durch. Bei dem 41-jährigen Fahrzeugführer eines PKW VW konnte während der Kontrolle Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Vortest ergab einen Wert von 2,30 ‰ Atemalkoholkonzentration. Durch die Beamten wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst. In weiterer Folge wurde der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet sowie die Weiterfahrt untersagt.

Am 10.01.2021 gegen 02:18 Uhr befuhr der 53-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW die L141 aus Richtung Halle in Richtung Zörbig. Auf Höhe des Abzweigs nach Spören kam der Verkehrsteilnehmer aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Schutzplanke. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch in der Atemluft des Unfallbeteiligten wahrgenommen, ein Vortest ergab einen Wert von 1,05‰. Es wurde eine Blutprobe entnommen, ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gem. § 315c StGB eingeleitet und der Führerschein einbehalten. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Sachschaden wird sich auf einen mittleren vierstelligen Eurobetrag belaufen.



Mit einem Reh, kollidierte eine 21-jährige Fahrerin als sie am 10.01.2021 gegen 20:50 Uhr mit ihrem Pkw Hyundai die Jahnstraße aus Richtung Wolfen kommend in Richtung Sandersdorf befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Zeugenaufruf
Auf der Landstraße 63 kam es am 10.01.2021 gegen 11:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 25-jährige Fahrer befuhr mit seinem Pkw BMW, die L63 aus Richtung Aken kommend in Richtung Kühren, als ihm ein roter Pkw Kombi auf seinen Fahrstreifen entgegenkam. Dieser hatte einen anderen Pkw überholt und scherte danach nicht wieder ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 25-Jährige nach rechts aus. Dabei kam sein Pkw ins Schlingern, wurde nach links über die Fahrbahn geschleudert und kam nach mehreren Metern auf dem angrenzenden Feld, linksseitig der Fahrbahn zum Stehen. Dabei wurde ein Insasse verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt. Der unbekannte Fahrer des Pkw Kombi sowie das überholte Fahrzeug fuhren weiter. Im Rahmen der Unfallermittlungen, sucht die Polizei nun Zeugen, die diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben und Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E-Mail-Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 11.01.2021 gegen 09:30 Uhr im Ortsteil Großzöberitz. Der 47-jährige Fahrer eines Mercedes Vito befuhr die Rödgener Straße vom Gewerbegebiet kommend in Richtung Ernst-Thälmann-Straße. Beim Überqueren der dortigen Kreuzung beachtete er nicht den vorfahrtsberechtigten Lkw VW Crafter eines 41-Jährigen, welcher in Richtung Heideloh fuhr und kollidierte mit diesem. Es entstand Sachschaden von geschätzten 7.500 Euro.

Kriminalitätslage

Am 08.01.2021 gegen 09:30 Uhr wurde der Polizei in Bitterfeld bekannt, dass unbekannte Täter in das Schützenhaus des Reitvereins in Brehna, An der B 100 eindrangen und diverse Gegenstände für den Abtransport bereitstellten. Eine genaue Höhe des Sach- und Stehlschadens steht noch aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am 08.01.2021 um 10:30 Uhr wurde bekannt, dass unbekannte Täter im Zeitraum vom 27.12.2020 bis 07.01.2021 in die Gartenanlage „Ulrichstiftung“ in Zerbst Ziegelstraße eindrangen und einen Gasheizpilz entwendeten. Hierbei entstand ein Stehlschaden in unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Im Zeitraum vom 28.12.2020 bis 08.01.2021 drangen bislang unbekannte Täter in zwei Garagen in Bitterfeld, Freiherr-vom-Stein-Straße ein. Hierbei wurden jeweils die Schlösser der Garagen so manipuliert, dass sie sich öffnen ließen. In weiterer Folge entwendeten die Täter ein 26er Damenrad in der Farbe braun/gelb. Durch das Öffnen und durch den Diebstahl entstand ein Schaden in Höhe von ca. 450 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Am 09.01.2020 um 02:38 Uhr wurden Polizei- und Rettungskräfte zu einem Gartenlaubenbrand in Holzweißig, Roitzscher Straße gerufen. Nach dem Löschangriff der Kameraden der Feuerwehr wurde bekannt, dass der 41-jährige Laubenbesitzer und eine 61-jährige Bekannte in dem Gebäude schliefen als das Feuer ausbrach. Durch das Bellen eines Hundes des Gartenlaubeninhabers wurden die beiden wach und konnten sich selbstständig retten. Das Gebäude brannte fast vollständig aus, der 41-Jährige wurde zur medizinischen Behandlung in

Kellereinbruch
Ein Einbruch in einen Keller in der Breite Straße in Zerbst, ist der Polizei am 10.01.2021 gemeldet worden. Unbekannte haben den Keller gewaltsam geöffnet und daraus einen Fernseher sowie ein 26“ Mountainbike der Marke Downhill entwendet. Die Schadenshöhe wird mit ca. 3.600 Euro angegeben.

Diebstahl von Balkon
Vermutlich in der Nacht zum 11.01.2021, soll es zum Diebstahl in Bitterfeld, in der Anhaltstraße gekommen sein. Unbekannte entwendeten im Erdgeschoß, vom Balkon eines Mehrfamilienhauses, zwei Korbstühle. Die Schadenshöhe wird mit ca. 300 Euro angegeben.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt