Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 30.1.-1.2.2021
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 01.02.2021 um 15:14:14

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 30.1.-1.2.2021

Verkehrslage

29.01.2021, 14:10 Uhr Möst, Verkehrsunfall mit Sachschaden
Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen fuhr ein 55-jähriger Fahrzeugführer eines PKW VW auf der Kreisstraße 2050 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Möst. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen kommt der Fahrzeugführer mit dem PKW nach rechts von der Straße ab und kollidiert frontal mit einem Baum. Am PKW entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 8000 Euro. Der Fahrzeugführer gab an unverletzt zu sein und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst überprüft.


29.01.2021, 14:20 Uhr Trebnitz, Verkehrsunfall mit Personenschaden
Nach bisherigen Ermittlungen fuhr eine 56-jährige Fahrzeugführerin eines PKW KIA auf der Kreisstraße 1233 aus Richtung Güterglück kommend in Richtung Zerbst. Bei winterlichen Straßenverhältnissen kommt der PKW in der
Ortslage Trebnitz ins Schleudern und kollidiert mit einem Scheunentor aus Holz. Dort prallt der PKW ab und kommt neben der Straße zum Stehen. Dabei verletzte sich die Fahrzeugführerin und wurde dann durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert und dort aufgenommen. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.


Am 29.01.2021, 14:30 Uhr, Köthen, Verkehrsunfall mit Sachschaden
Ein 20-jähriger Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Landesstraße 148 aus Richtung aus Richtung Kleinwülknitz in Richtung Großpaschleben. Ca. 300 Meter vor der Kreuzung zur B 6 kam der Fahrzeugführer bei winterlichen Straßen- und Witterungsverhältnissen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke, fährt kurz auf dieser und schleudert nach links, wo er mit einer Leitplanke der anderen Straßenseite kollidiert und zum Stillstand kommt. Der Fahrer bleibt unverletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro und an den Leitplanken Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der PKW wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.


29.01.2021, 15:05 Uhr, Zerbst, Verkehrsunfall mit Personenschaden
Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen fuhr ein 23-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Jeep bei winterlichen Straßen- und Witterungsverhältnissen auf der Käsperstraße mit der Absicht nach links in die Gartenstraße einzubiegen. Beim Anhalten geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem PKW VW, den eine 55-jährige Fahrzeugführerin fuhr. Diese verletzte sich und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. An beiden nicht mehr fahrbereiten PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro. Die Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen.


29.01.2021, 16:25 Uhr, Raguhn, Verkehrsunfall mit Sachschaden
Ein 17-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit einem Mofa in der Ortslage Raguhn auf der Straße „An der Brennerei“ in Richtung Hallesche Straße. Durch Auffahren kollidierte der Mofa-Fahrer mit einem ordnungsgemäß parkenden VW-Transporter. Am Mofa entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro und am Transporter in Höhe von ca. 1000 Euro.


29.01.2021, 20:35 Uhr, Bitterfeld, Fahren ohne Fahrerlaubnis
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein PKW Skoda auf einem Parkplatz in der Brehnaer Straße angehalten und die 54-jährige Fahrzeugführerin kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass diese nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der PKW-Schlüssel wurde im Rahmen der Gefahrenabwehr sichergestellt und das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 21 StVG wurde eingeleitet.


29.01.2021, 23:20 Uhr, Glebitzsch, Verkehrsunfall mit Wild
Ein 54-jähriger Fahrzeugführer eines LKW Daimlerchrysler befuhr die Kreisstraße 2058 von der B 100 kommend in Richtung Glebitzsch. Ca. 500 Meter nach der Einmündung kollidierte der LKW mit einem plötzlich von rechts kommenden Wildschwein auf der Fahrbahn. Das Wildschwein verendete und am LKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.


30.01.2021, 21:50 Uhr, Roitzsch, Verkehrsunfall mit Wild
Eine 20-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Daimlerchrysler befuhr die B 100 in Richtung Bitterfeld. Auf Höhe der Kreuzung zur B 184 kreuzte plötzlich ein Fuchs die Straße. Es kam zur Kollision bei der der Fuchs verendete, am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.


31.01.2021, 01:15 Uhr, Köthen, Fahren nach Alkoholgenuss
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde in der Baasdorfer Straße ein 42-jähriger Fahrzeugführer eines PKW VW angehalten und kontrolliert. Auf Grund von Atemalkoholgeruch wurde ein Test durchgeführt. Dieser ergab einen vorläufigen Wert von über 0,5 Promille. Ein beweissicherer Atemalkoholtest im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld wurde angeordnet und durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,66 Promille. Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.


Mit einem Reh kollidierte eine 38-jährige Fahrerin als sie am 01.02.2021 gegen 07:05 Uhr mit ihrem Pkw Suzuki die Landstraße 141 aus Richtung Salzfurtkapelle kommend in Richtung Wadendorf befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Tempo kontrolliert
In den Nachmittagsstunden des 31.01.2021 führte die Polizei, in der Maxdorfer Straße in Köthen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei erlaubten 50 km/h überschritten zwei Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Ein Fahrzeugführer fuhr mit 83 km/h in die Messstelle.

Kriminalitätslage

30.01.2021, 08:15 Uhr, Zerbst, Diebstahl eines Dutch Oven
Unbekannte Täter entwendeten in der Industriestraße von frei zugänglichen Grundstücken eine Schubkarre und einen Feuertopf. Der Stehlschaden wurde mit ca. 150 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 242 StGB wurde eingeleitet.


30.01.2021, 08:20 Uhr, Zerbst, Diebstahl eines Fahrrades
Unbekannte Täter entwendeten in Zerbst in der Straße „Neue Brücke“ vor einem Mehrfamilienhaus, ein mit Fahrradschloss gesichert abgestelltes schwarz-goldenes Trekking-Ebike Haibike Sduro. Der Stehlschaden wurde mit ca. 2600 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 243 StGB wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurde eingeleitet.


30.01.2021, 10:40 Uhr, Sandersdorf, Diebstahl einer Geldbörse
Bei einem Einkauf in einem Geschäft im Ring der Chemiearbeiter stellte eine 65-jährige Frau an der Kasse fest, dass unbekannte Täter ihre Geldbörse mit 50 Euro Bargeld aus einem mitgeführten Beutel entwendet haben. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 242 StGB wurde eingeleitet.


30.01.2021, 14:50 Uhr, Wolfen, BSD eines Fahrrades
Der Geschädigte zeigte an, dass sein gesichert abgestelltes „Neon-Limetten-Gelbes“ 27,5 Zoll MTB der Marke „Rockrider-ST 520“ aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Paracelsusstraße entwendet wurde. Der entstandene Schaden wurde mit ca. 300 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 243 StGB wurde eingeleitet.


31.01.2021, 01:35 Uhr, Wolfen, Besonders Schwerer Fall des Diebstahls
Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu zwei Garagen eines Garagenkomplexes in der Bobbauer Straße. Aus einer Garage entwendeten die Täter zwei „Pitbikes“. Im Rahmen der Spurensuche und Spurensicherung wurden die zwei Motorräder in einer leerstehenden Garage gefunden. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 243 StGB wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Einbruch in Geräteschuppen
In Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 30.01.2021 bis zum 31.01.2021 gewaltsam in einen Geräteschuppen einer Gartensparte in der Steinfurther Straße ein. Die Täter entwendeten aus dem Schuppen unter anderem Elektrowerkzeuge und ein Notstromaggregat. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt