Skyscraper
Wer will fleißige Handwerker sehen ...?
Die Innungsobermeister (v. links.) Jürgen Pottel (Kfz-Innung Bitterfeld), Rita Zimmermann (Friseur-Innung Bitterfeld), Klaus-Dieter Kohlmann (Fleischer-Innung Bitterfeld) und Dirk Husemann (Bäcker-Innung Bitterfeld) nehmen alle am „Tag des Handwerks“ in Bitterfeld teil.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 15.09.2013 um 16:36:56

Wer will fleißige Handwerker sehen ...?

Bitterfeld (stj / red). Am 21. September, dem Tag des Handwerks, beweisen zahlreiche Handwerksorganisationen und -betriebe deutschlandweit, dass man heute und auch zukünftig auf handwerkliche Meisterleistungen zählen kann.

In Bitterfeld präsentiert sich die Kreishandwerkerschaft Anhalt-Bitterfeld und die Innungen die Bandbreite handwerklichen Könnens. Das sind in diesem Jahr die KFZ-Innung, die Bäcker-Innung, die Fleischer-Innung und die Friseur-Innung Denn wie in keinem anderen Wirtschaftsbereich liegt die Stärke in der regionalen Verankerung.

Fußgängerzonen, zentrale Plätze, Handwerkseinrichtungen und Betriebe erstrahlen am diesjährigen Tag des Handwerks bereits zum dritten Mal in Kampagnenfarben. Jugendliche, die an Ihrer Zukunft feilen, sind auf den zahlreichen Informationsveranstaltungen bestens aufgehoben.

„Das Handwerk möchte an diesem Tag Präsens in der Öffentlichkeit zeigen“, so Carmen Bau,  Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Anhalt-Bitterfeld. In Bitterfeld ist unter anderem die 6. Automobil-Messe der Kfz-Innung Bitterfeld, der 9. Beauty-Goitzsche-Cup der Friseur-Innung Bitterfeld, die Öffentliche Brotprüfung der Bäcker-Innung Bitterfeld und eine Präsentation der Fleischer-Innung Bitterfeld mit Vorstellung des Goitzsche-Lümmels geplant.

Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt