Kampfsportler treffen ins Schwarze
Absolut überzeugend bestritt Lea Eichhorst (blau) in der Altersklasse 9-11 Jahre (Jugend C weiblich - 32 kg) ihre Kämpfe. Der erste Kampf endete mit einem KO nach 15 Sekunden. Im Finale dominierte Lea ihre Gegnerin. Mit einem vorzeitigen Abbruch in der zweiten Runde gewann sie.
Foto: Verein
aktualisiert am 05.07.2013 um 14:03:50

Kampfsportler treffen ins Schwarze

Gröbern (jm). Zu den Bavaria Open, einem Bundesranglistenturnier im Taekwondo mit etwa 500 Startern aus über 80 Vereinen und fünf Ländern,  reiste der Mitteldeutsche Taekwondo Verein aus Gröbern mit seinem Leistungs-kader an.  Lea Eichhorst, Denise Krause, Emily Böse, Michele Eder, Jasmin Sebastian und Nicolas Kirchhof sollten die Fahnen für die Sportler aus Sachsen-Anhalt hochhalten.

Mit Siegeswillen und einem klaren Ziel vor Augen reisten unsere sechs Taekwondokas  mit Coach Jens Seume an. Im ersten Kampf  unterlag Denise Krause gegen die amtierende Deutsche Meisterin, gewann aber danach Bronze. Jasmin Sebastian dominierte das Turnier. Durch kluge und taktische Kampfführung besiegte Sie im Finale, die auf der Rangliste vor Ihr stehende Julia Körndl aus Bayern, mit 10:8 Punkten. Nicolas Kirchhof gewann souverän seine Kämpfe, welche vorzeitig wegen Überlegenheit und 12 Punkten Vorsprung beendet wurden. Für Michele Eder reichte es leider nur zu Rang vier. Lediglich Emily Böse fand nicht zu ihrer Normalform und schied im Viertelfinale aus.

Coach Jens Seume zog eine positive Gesamtbilanz. Bei diesem hochklassigen Turnier  konnten von sechs Sportlern, drei  erste Plätze und ein dritter Platz belegt werden. Unterstützt wurden die Aktiven , durch angereiste Eltern und Fans die zur positiven Stimmung beitrugen.